Ruine Fohnsdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p3

Ruine Fohnsdorf
Stich der Burg Fohnsdorf von Georg Matthäus Vischer, um 1681

Stich der Burg Fohnsdorf von Georg Matthäus Vischer, um 1681

Entstehungszeit: 9. Jahrhundert
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Ruine
Ort: Fohnsdorf
Geographische Lage 47° 12′ 41,6″ N, 14° 40′ 26,6″ OKoordinaten: 47° 12′ 41,6″ N, 14° 40′ 26,6″ O
Ruine Fohnsdorf (Steiermark)
Ruine Fohnsdorf

Die Ruine Fohnsdorf ist Ruine einer Höhenburg nördlich des Dorfes Fohnsdorf im österreichischen Bundesland Steiermark steht. Die Burg wurde wahrscheinlich im 9. Jahrhundert errichtet[1] und im Jahr 1252 erstmals urkundlich erwähnt.[2] Nach ihrer Zerstörung im Jahr 1292 wurde sie 1309 wieder aufgebaut. 1479 kam die Burg in den Besitz der Ungarn, später gehörte sie bis 1805 dem Erzbistum Salzburg.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wilfried Bahnmüller: Burgen und Schlösser im Burgenland und in der Steiermark. Residenz-Verlag, St. Pölten, Salzburg 2008. ISBN 978-3-7017-3077-3.
  • Robert Baravalle: Burgen und Schlösser der Steiermark. Leykam, Graz 1995, ISBN 3-7011-7323-0.
  • Georg Clam Martinic: Österreichisches Burgenlexikon. Schlösser, Burgen und Ruinen. Landesverlag, Linz 1991, ISBN 3-85214-559-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://members.chello.at/burgen/Meinweb4/Fohnsdorf.htm, Zugriff am 21. Februar 2011.
  2. Eintrag zu Ruine Fohnsdorf im Austria-Forum , Zugriff am 21. Februar 2011.