Ruzhou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stadt Ruzhou (chinesisch 汝州市, Pinyin Rǔzhōu Shì) - bis 1988 der Kreis Linru (临汝县, Línrǔ Xiàn) - ist eine kreisfreie Stadt in der chinesischen Provinz Henan, die zum Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Pingdingshan gehört. Sie hat eine Fläche von 1.573 km² und zählt 970.000 Einwohner (2004).

Der Fengxue-Tempel und Dagoben-Wald (Fengxue si ji talin 风穴寺及塔林), die Stätte des Zhanggongxiang-Keramikbrennofens (Zhanggongxiang yaozhi 张公巷窑址), die Pagode des Faxing-Tempels (Faxing si ta 法行寺塔) und der Konfuzianische Tempel von Ruzhou (Ruzhou wenmiao 汝州文庙) stehen auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich die kreisfreie Stadt aus fünf Straßenvierteln, vier Großgemeinden und elf Gemeinden zusammen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 34° 9′ N, 112° 49′ O