Sànoe Lake

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sànoe Lake (2009)
Lake beim Surfen auf Bali (2009)

Sànoe Lake (* 19. Mai 1979 in Kauaʻi, Hawaii) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Surferin und ein Model mit hawaiischen, japanischen, chinesischen, englischen, schottischen, irischen und deutschen Wurzeln.[1]

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lakes Eltern brachten ihr im Alter von fünf Jahren das Surfen bei. Ihr hawaiischer Name „Sànoe“ bedeutet „Nebel der Berge“.[1][2]

Bekannt wurde Lake durch ihre Rolle der Lena im Surf-Film Blue Crush (2002). Zudem agierte sie beispielsweise im Filmdrama Rolling (2007) sowie 2008 in der Videospielverfilmung des Ego-Shooters Half-Life.

Lake ist mit ihrem Landsmann Michael Sterling Eaton verheiratet.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sànoe Lake – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Biografie in der IMDb
  2. baby-vornamen.de
  3. surfingmagazine.com