S. U. Wiemer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

S. U. Wiemer ist ein Pseudonym des deutschen Schriftsteller-Ehepaars Susanne und Udo Wiemer[1].

Das Ehepaar veröffentlichte unter diversen Pseudonymen eine Vielzahl von Serienromanen, darunter die Serie Söhne der Erde (26 Bände). Ferner lieferten sie Beiträge unter anderem zu den Serien Professor Zamorra, Jerry Cotton und mehreren anderen Krimi- und Arztserien[1][2].

Die 1991 verstorbene Susanne Wiemer hat unter verschiedenen Pseudonymen, vor allem "Robert Lamont", "Kevin Kelly", "Rebecca LaRoche", "John Wyman", "Gary Mantagua" und "Lafcadio Varennes", Grusel- und Kriminalromane verfasst.[3]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkung: Die Klammern hinter den ISBN-Nummern geben die vom Verlag eingedruckte falsche ISBN-Nummer wieder.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Eintrag im SFP-Wiki
  2. Fictionfantasy: Susanne Wiemer
  3. Susanne Wiemer. Autoren und ihre Werke – mit Autorinnenbild. In: LITERRA - Die Welt der Literatur, ein nicht-kommerzielles Projekt, abgerufen am 21. März 2016.