SDC San Antonio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SDC San Antonio
Logo
Voller Name Sociedad Deportiva Cultural San Antonio
Abkürzung(en) SDC
Gegründet 1981
Aufgelöst 2013
Vereinsfarben blau/weiß
Halle Universitario de Navarra
Plätze 3.000 Plätze
Präsident Doroteo Vicente
Trainer Juanto Apezetxea
Liga Liga ASOBAL


Sociedad Deportiva Cultural San Antonio war ein spanischer Handballverein aus der Stadt Pamplona. In den 1990er Jahren etablierte sich der Verein in der spanischen Liga ASOBAL, um sich im neuen Jahrhundert zu einer der besten Mannschaften der Welt aufzuschwingen. Die Handballer um Trainer Francisco Equísoain gewannen zweimal den spanischen Meistertitel (2002, 2005) und zweimal den spanischen Pokalwettbewerb (1999, 2001). Auch international war der Verein sehr erfolgreich. 2001 setzte man sich mit dem Gewinn der Champions League die Krone des europäischen Handballs auf. Zwei weitere Finalteilnahmen (2003, 2006) stehen ebenso auf dem Konto wie zwei Erfolge im Europapokal der Pokalsieger (2000, 2004) sowie der Gewinn der Vereins-EM im Jahre 2000. Im April 2013 wurde der Verein liquidiert, nachdem die Schulden in Höhe von 2,8 Millionen Euro nicht mehr beglichen werden konnten.[1]

Namenswechsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein war auch unter dem Namen seines aktuellen Hauptsponsors bekannt. Von 1997 bis 2009 wurde San Antonio von Portland, einer Zementfabrik, gesponsert. Zur Saison 2009/10 folgte der Wechsel zu Reyno de Navarra, 2010/11 zu AMAYA Sport.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. El San Antonio, en liquidación con una deuda de 2,8 millones que quedará sin pagar. noticias de Navarra, 17. April 2013, abgerufen am 28. Juli 2013 (spanisch).