STOXX Ltd.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

STOXX Limited ist ein globaler Indexemittent mit Sitz in Zug (Schweiz).[1] STOXX wurde im Februar 1998 gegründet. Seit 2019 ist es Teil von Qontigo, das durch den Zusammenschluss von STOXX, DAX und Axioma entstand und zur Gruppe Deutsche Börse AG gehört. Qontigo hat seinen Hauptsitz in Eschborn mit wichtigen Standorten in New York, Zug und London. STOXX berechnet mehr als 10.000 Indizes[2].

Die Schweizer Indizes, u. a. SMI und SPI, wurden 2016 zugunsten der SIX Swiss Exchange ausgegliedert.[3] Mehr als 500 Unternehmen weltweit halten Lizenzen von STOXX, um die Indizes als Underlying für Exchange Traded Funds (ETFs), Futures und Optionen, strukturierte Produkte und passiv gemanagte Investmentfonds zu nutzen.

Die beiden ersten Indizes waren der EURO STOXX 50 und der STOXX Europe 50. Heute decken die Indizes der STOXX-Familie alle Weltmärkte ab. Solche Indizes dienen einerseits als Vergleichsmaßstab für aktiv gemanagte Wertpapierfonds und sind andererseits Grundlage für Finanzinstrumente wie Indexzertifikate oder Indexfonds.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.stoxx.com/imprint aufgerufen am 19.12.18
  2. https://www.stoxx.com/ 19.12.18 beim überfahren des Feldes "Indices"
  3. Mitteilung der übernehmenden SIX Swiss Exchange, aufgerufen am 28. Juni 2016