SVN Zweibrücken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SVN Zweibrücken
Vereinswappen des SVN Zweibrücken
Voller Name Sportverein Niederauerbach
1929 Zweibrücken e. V.
Ort Zweibrücken, Rheinland-Pfalz
Gegründet 1929
Vereinsfarben blau-weiß
Stadion Westpfalzstadion
Plätze 5.000
Vorstand Richard Denger
Trainer Guido Hoffmann
Homepage www.svn-zw.de
Liga Regionalliga Südwest
2013/14 7. Platz
Heim
Auswärts

Der SVN Zweibrücken ist ein Sportverein aus dem Zweibrücker Stadtteil Niederauerbach.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde 1929 als SV Niederauerbach gegründet. Größere Aufmerksamkeit erlangte man erstmals 1998, als die Fußballer in die Verbandsliga Südwest aufstiegen. Hier belegte der SV meist Plätze im vorderen Tabellendrittel. In der Saison 2007/08 schaffte man als Tabellenerster den Aufstieg in die Oberliga Südwest.

Vereinswappen des SV Niederauerbach

Den größten Erfolg der Vereinsgeschichte feierte der SVN Zweibrücken mit dem Gewinn des SWFV-Verbandspokal 2011 nach einem 2:1-Sieg nach Verlängerung über den SC 07 Idar-Oberstein. Damit qualifizierte sich der Verein für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals 2011/12, in der man auf den Bundesligisten FSV Mainz 05 traf. Am 31. Juli 2011 velor der SVN Zweibrücken vor 7.165 Zuschauern im Homburger Waldstadion dieses DFB-Pokalspiel mit 1:2 nach Verlängerung.

Außerdem schaffte der Verein in der Saison 2007/08 den Einzug ins Finale des Südwestpokals. Der Finaleinzug bedeutete gleichzeitig die Qualifikation für den DFB-Pokal 2008/09, da der Endspielgegner 1. FC Kaiserslautern II als Zweitvertretung einer Profimannschaft nicht teilnahmeberechtigt war. In der ersten Hauptrunde traf der SV Niederauerbach am 7. August 2008 auf den 1. FC Köln, schied jedoch nach einer 1:5-Niederlage vor 8.500 Zuschauern im Pirmasenser Sportpark Husterhöhe gegen den Bundesligisten aus.

Zum 1. Juli 2009 benannte sich der Verein in SVN 1929 Zweibrücken um. Als Meister der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar 2012/13 gelang dem Verein erstmals der Aufstieg in die Regionalliga Südwest.

Erste Mannschaft[Bearbeiten]

Kader der Saison 2014/15[Bearbeiten]

(Stand: 6. August 2014)

Name Rückennummer Nationalität Geboren am Im Verein seit
Torwart
Tyler Miller 22 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 12. Mär. 1993 2015
Mirko Gerlinger 1 DeutschlandDeutschland 23. Feb. 1995 2015
Dirk Jank 26 DeutschlandDeutschland 30. Mär. 1991 2015
Jean-Michel Caillas 21 DeutschlandDeutschland FrankreichFrankreich 14. Dez. 1982 2014
Abwehr
Nikko Boxall 5 NeuseelandNeuseeland 24. Feb. 1992 2015
James Lannon 2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 19. Juli 1989 2015
Djordje Vlacic 4 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina 03. Apr. 1992 2014
Ernes Custic 3 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina 30. Okt. 1984 2015
Hermon Tekele 17 DeutschlandDeutschland 02. Feb. 1995 2015
Mittelfeld
Kim Minsung 20 Korea SudSüdkorea 02. Mär. 1994 2015
Benjamin Arnold 17 DeutschlandDeutschland 25. Sep. 1995 2014
Niclas Kupka 58 DeutschlandDeutschland 01. Dez. 1993 2014
Dominick Hauck 6 DeutschlandDeutschland 27. Juli 1994 2015
Rijad Tafilovic 7 DeutschlandDeutschland 18. Feb. 1992 2015
Evin Nadaner 8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 14. Apr. 1992 2015
Murat Bildirici 10 DeutschlandDeutschland 20. Feb. 1993 2014
Nino Lacagnia 30 ItalienItalien 24. Mai  1993 2015
Muhammed Ali Sahin  ? DeutschlandDeutschland 21. Mai  1993 2015
Angriff
Ivo Caput 9 BulgarienBulgarien 15. Feb. 1993 2015
Ziya Köroglu 12 TurkeiTürkei 27. Jan. 1997 2015
Okan Gündüz 14 DeutschlandDeutschland 04. Mär. 1994 2015
Stefan Dusan Kresovic  ? DeutschlandDeutschland 14. Okt. 1994 2015

Trainerteam[Bearbeiten]

'Funktion 'Nation Name""
Chef-Trainer DeutschlandDeutschland Guido Hoffmann
Torwart-Trainer DeutschlandDeutschlandFrankreichFrankreich Caillas Jean-Michel
Konditionstrainer DeutschlandDeutschland Horst Kircher

Funktionsteam[Bearbeiten]

Funktion Nation Name
Pressesprecher DeutschlandDeutschland Martin Beck
Mannschaftsarzt DeutschlandDeutschland Lutz Kiefer
Physiotherapeut DeutschlandDeutschland Clemens Nadine / Schuberth Joachim / Gros Christina
Betreuer u. Zeugwart ItalienItalien Francesco Papa

Erfolge[Bearbeiten]

Stadion[Bearbeiten]

Der SVN Zweibrücken trägt seine Heimspiele im Zweibrücker Westpfalzstadion aus. Es fasst 400 unüberdachte Sitzplätze und ca. 4600 unüberdachte Stehplätze, davon sind ca. 2000 für Gästefans. Die benachbarten Kunst- und Naturrasenanlagen werden für Spiele der Junioren und der 2. Mannschaft benutzt, aber auch die Regionalligamannschaft trainiert auf den Plätzen.

Weblinks[Bearbeiten]