Saab 9-X

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saab
9X1.jpg

Saab 9-X im Saab-Museum

9-X
Präsentationsjahr: 2001
Fahrzeugmesse: IAA 2001
Klasse: Mittelklasse
Karosseriebauform: Kombi
Motor: Ottomotor
3,0 Liter (224 kW)
Länge: 4156 mm
Breite: 1820 mm
Höhe: 1365 mm
Radstand: 2700 mm
Leergewicht: 1330 kg
Serienmodell: keines

Das Saab 9-X Konzeptauto wurde 2001 durch Saab entwickelt und zuerst auf der IAA und auf der Tokyo Motor Show vorgestellt.[1] Der 9-X war entworfen worden, um die Eigenschaften eines Coupes, eines Roadsters, eines Kombis und eines Pick-ups in einem Auto zu kombinieren.[2]

Design[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Design stammt von einem Team aus zehn Entwicklern des Saab Advanced Styling Centre unter der Leitung von Anthony Lo. So wurde die Studie komplett in Schweden geplant und ausgearbeitet und anschließend bei Bertone in Italien produziert.[1]

Antrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wagen verwendete ein Allradantriebs-System mit einem turbogeladenen 3,0-Liter-V6-Motor, 6-Gang-Schaltgetriebe und 19-Zoll-Felgen. Die Frontscheinwerfer waren mit Lichtleitern versehen und es gab eine schlüssellose Startfunktion.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Saab 9-X auf Automobil-Magazin.de (abgerufen am 11. März 2010)
  2. Das 2001er Fahrzeug auf Conzeptcraz.com (abgerufen am 11. März 2010)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saab concept vehicles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien