Sackler Library

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sackler Library
SacklerLibrary.jpg

Eingang an der St John Street, Oxford

Gründung 2001
Bestand Sammlung der Universität Oxford, Spezialisierung auf Archäologie, Kunstgeschichte und Altertumswissenschaften
Bibliothekstyp Universitätsbibliothek
Ort St John Street, Oxford
Website www.bodleian.ox.ac.uk/sackler/

Die Sackler Library (Sacklerbibliothek) ist die zentrale Bibliothek der Universität Oxford für wissenschaftliche Literatur auf den Gebieten der Altertumswissenschaften, Archäologie und Kunstgeschichte.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gebäude der Bibliothek wurde 2001 fertiggestellt und am 24. September dieses Jahres eröffnet. Sie ersetzt damit die Bibliothek des Ashmolean Museum. Der Standort ist die St John Street 1, an der Rückseite des Ashmolean Museum. Die Bibliothek wurde durch die großzügige Spende des Unternehmers Mortimer Sackler gegründet und nach ihm benannt.

Der Bau wurde von den Architekten Robert Adam und Paul Hanvey entworfen. Das markante Gebäude zeichnet sich durch einen zentralen runden Block aus. So erfüllt es seinen klassischen Zweck, da eine der Außenwände durch das Modell eines klassischen Frieses dekoriert ist. Der Entwurf des Eingangs geht auf die dorischen Ordnung des Apollontempels bei Bassae zurück, der zuerst von Charles Robert Cockerell untersucht wurde und der das Ashmolean Museum entwarf.[1].

Bestände[Bearbeiten]

Die Bibliothek beinhaltet die Sammlungen mehrerer älterer Bibliotheken, speziell der Ashmolean Library, der Classics Lending Library, der Eastern Art Library und der History of Art Library. Wichtigste Sammlungsschwerpunkte sind:

Die Bibliothek beherbergt auch die rund 100.000 Fragmente der Oxyrhynchus Papyri, eine der größten Sammlungen von ägyptischen Papyri weltweit.

Literatur[Bearbeiten]

  • Robert Adam: The Sackler Library, Ancient and Modern. In: Donna Kurtz (Hrsg.): Reception of Classical Art, an Introduction (= Studies in classical archaeology. Bd. 3). Beazley Archive and Archaeopress, Oxford 2004, ISBN 1-84171-645-6, S. 85–89.

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. robertadamarchitects.com zur Sackler Library