Saltholmen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fähre in Saltholmen
Blick über die Marina von Saltholmen Richtung der Mündung des Göta älv

Saltholmen war ursprünglich eine Insel an der Südküste des Älvsborg Fjords in Schweden. Sie wurde im Zuge der Anbindung an die Göteborger Straßenbahn 1972 zur Halbinsel ausgebaut. Saltholmen ist Endhaltestelle der Göteborger Straßenbahnlinie 11 und 9 (im Sommer) und Passagierhafen zum südlichen Göteborger Schärengarten. Die 13 Schären des Göteborg Archipelago (unter anderem Asperö, Brännö, Donsö, Köpstadsö, Styrsö, Vargö sowie Vrångö) sind autofrei und lassen sich nur von Saltholmen mit den regelmäßig verkehrenden Fährschiffen der Verkehrsgesellschaft Västtrafik erreichen.[1]

In Saltholmen befindet sich weiterhin ein Yachthafen mit etwa 1000 Liegeplätzen sowie eine kleine Werft. Der Ort ist im Sommer ein beliebtes Reiseziel von Einheimischen und Touristen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Homepage der Fährgesellschaft Styrsöbolaget

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saltholmen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 57° 39′ 38″ N, 11° 50′ 42″ O