San Ysidro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grenzübergang in San Ysidro
Über 20 Kfz-Spuren führen nordwärts

San Ysidro ist ein Quartier in South San Diego, das vor allem durch seinen Grenzübergang zu Mexiko, den San Ysidro Port of Entry, bekannt ist.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 1957 war San Ysidro eine eigenständige Stadt, dann wurde sie nach San Diego eingemeindet.

Der Amoklauf von San Ysidro geschah am 18. Juli 1984 in diesem Stadtteil (21 Todesopfer).

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die US-Interstate 5 mündet in die mexikanische Carretera Federal 1.

Außerdem endet hier eine Linie der Straßenbahn von San Diego (Blue Line).