Sangke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sangke
khm. ស្ទឹងសង្កែ
Sangke.png
Daten
Lage Kambodscha
Flusssystem Mekong
Abfluss über Tonle Sap → Mekong → Südchinesisches Meer
Quelle im Westen der Provinz Pursat
12° 19′ 5″ N, 102° 52′ 23″ O
Mündung in den See Tonle SapKoordinaten: 13° 13′ 5″ N, 103° 41′ 14″ O
13° 13′ 5″ N, 103° 41′ 14″ O

Länge 250 km
Einzugsgebiet 3225 km²
Großstädte Battambang
Die Subbecken der Flüsse rund um den Tonle-Sap-See

Der Sangke (khm. ស្ទឹងសង្កែ, Stung Sangkae; auch Stung Sangké oder Stung Sangkhae geschrieben) ist einer der Hauptflüsse in der Provinz Battambang im Nordwesten Kambodschas.[1] Er ist ungefähr 250 km lang, entspringt im Westen der Provinz Pursat an der Grenze zu Thailand und durchfließt 6 Distrikte und 27 Gemeinden, bevor er in den Tonle Sap mündet. Die durchschnittliche Tiefe des Sangke beträgt laut Angaben des Provincial Department of Water Resource and Meteorology von Battambang (2013) während der Trockenzeit 2,35 m und während der Regenzeit 6,79 m.[2] Der Fluss hat ein Einzugsgebiet von 3.225 km² mit einer jährlichen Niederschlagsmenge von ca. 1.500 mm. Der durchschnittliche Abfluss wird auf 5.679 m³/s geschätzt.[3] Die wichtigsten Nebenflüsse sind der Chas, der Sreng, der Battambang und der Mongkol Borei.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sangke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stung Sangker sub-basin: Rivers and Irrigation (Memento vom 7. Oktober 2007 im Internet Archive). Asian Development Bank (PDF; 3,5 kB).
  2. Thuon Try, Eam Dyna, Yumiko Kura, Alice Joan G. Ferrer, Bui Tan Yen, Leocadio S. Sebastian: Situation Analysis and Needs Assessment Report. CGIAR Research Program on Climate Change, Agriculture and Food Security (CCAFS), Kopenhagen, Dänemark, Februar 2015 (PDF; 2,2 MB).
  3. State of water environmental issues. Cambodia. Water Environment Partnership in Asia (WEPA), Ministry of the Environment of Japan.