Sbeitla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sbeitla
Kapitolstempel von Sufetula
Kapitolstempel von Sufetula
Verwaltung
Staat TunesienTunesien Tunesien
Gouvernement Kasserine
Postleitzahl 1250
Demographie
Bevölkerung 75.245 Einw. (2014[1])
Bevölkerungsdichte 66 Einw./km²
Geographie
Höhe 525 m
Fläche 1133,5 km²
Sbeitla (Tunesien)
Sbeitla
Sbeitla
Koordinaten 35° 14′ N, 9° 7′ O35.2333333333339.1208333333333525Koordinaten: 35° 14′ N, 9° 7′ O

Sbeitla ist eine Stadt mit ca. 30.000 und eine Delegation mit ca. 76.000 Einwohnern im tunesischen Gouvernement Kasserine. In unmittelbarer Nähe der heutigen Stadt befinden sich die Ausgrabungen der römischen Stadt Sufetula.

Lage[Bearbeiten]

Sbeitla liegt in einer Höhe von ca. 520 bis 540 m ü. d. M. am nur wenige Wochen des Jahres wasserführenden Oued Sbeitla. Die Entfernung nach Tunis beträgt ca. 250 km (Fahrtstrecke) in nordöstlicher Richtung; die Stadt Kasserine ist ca. 32 km in westlicher Richtung entfernt.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Weite Teile des Gebiets der Delegation werden landwirtschaftlich genutzt (hauptsächlich Oliven und Mandeln). Früher wurde das Ölfeld von Douleb durch die ETAP ausgebeutet. Seit den 1980er Jahren spielt der Kulturtourismus eine gewisse Rolle im Wirtschaftsleben der Stadt.

Geschichte[Bearbeiten]

Bereits aus punisch-karthagischer Zeit wurden vereinzelte Spuren gefunden. Wahrscheinlich befand sich bereits vor der Stadtgründung der Römer in der zweiten Hälfte des 1. Jahrhunderts eine Berbersiedlung in der Nähe, die jedoch allmählich verschwand. In der Spätantike erlebte die Stadt einen Niedergang. Die Byzantiner stellten sich der muslimisch-arabischen Expansion entgegen und errichteten mehrere kleinere Kirchen und Kapellen; eine enthielt ein mosaikverziertes Taufbecken.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Außer der Römerstadt Sufetula, dem byzantinischen Taufbecken und einer alten Straßenbrücke über das felsige Flussbett des Oued Sbeitla hat die Stadt keinerlei historisch oder kulturell bedeutsame Sehenswürdigkeiten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sbeitla – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählungen 2004 + 2014