Schahed 129

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schahed-129
Shahed 129 (4).jpg
Typ: Aufklärungs-/Kampfdrohne
Entwurfsland:

IranIran Iran

Hersteller: HESA
Erstflug: Frühling 2012
Indienststellung: 2013
Produktionszeit:

2012–heute

Stückzahl: 23–25 + 40 bestellt

Schahed 129 (persisch شاهد ١٢٩, deutsch: „Augenzeuge“) ist das erste iranische luftangriffsfähige unbemannte Luftfahrzeug und wurde im September 2012 der Öffentlichkeit vorgestellt. Es wurde im September 2013 bei der Luftwaffe der Iranischen Revolutionsgarde (IRSAF) in Dienst gestellt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklung der unbemannten Luftfahrzeuge im Iran begann bereits 2007 durch den Nachbau von Wankelmotoren, die in der kleineren Vorgängerentwicklung Schahed 123 Verwendung fanden.[1] Die Forschung und Entwicklung sowie die Produktion von verschiedenen Teilen erfolgte durch die Malek-Aschtar-Universität und das Rüstungsunternehmen Shahed Aviation Industries Research Center (SAIRC) unter Kontrolle der Iranischen Revolutionsgarde. Die Endmontage erfolgt durch die Iran Aircraft Manufacturing Industrial Company (HESA).

Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach iranischen Angaben ist sie in der Lage Aufklärungs- und Kampfmissionen mit einer Einsatzdauer von 24 Stunden durchzuführen. Die Schahed 129 hat eine Reichweite von 1700 km und eine Einsatzhöhe von rund 7300 Metern und wird daher als Medium Altitude Long Endurance (MALE) klassifiziert.[2][3] Zur Bewaffnung kann die Schahed 129 mit acht Antischiffraketen vom Typ Sadid-1 bestückt werden. Der Aufklärungsradius beträgt bis zu 200 km. Militärexperten schätzen die Spannweite auf 16 Meter und die Länge auf rund 8 Meter. Die Schahed 129 soll in der Konfiguration dabei der britischen Watchkeeper WK450 ähneln und vom Design der im Vergleich hierzu kleineren israelischen Elbit Hermes 450.[4] Am 28. November 2019 wurde eine Variante der Schahed 129 für die iranische Marine mit dem Namen "Simorgh" vorgestellt.[5]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten der HESA Shahed-129A[6] Simorgh[7][8]
Länge 8 m 8 m
Spannweite 16 m 16 m
Höhe 3,1 m N/A
max. Nutzlast 400 kg N/A
Marschgeschwindigkeit 150 km/h N/A
Dienstgipfelhöhe 7300 m 7600 m
Einsatzradius 1700 km 1500 km
Überführungsreichweite 3400 km N/A
max. Flugdauer 24 h 24 h
Antrieb 1 × Rotax 914 N/A
Bewaffnung 4 × Sadid-345-Gleitbomben 8 × Sadid-345-Gleitbomben
Avionik Oghab-6 Elektro-optik-/Infrarot-Sensor
Laserentfernungsmesser
N/A

Einsatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Syrischen Bürgerkrieg wurden Schahed-129-Drohnen eingesetzt. Im Juni 2017 wurde eine dieser Drohnen von einem US-amerikanischen Kampfflugzeug abgeschossen.[9]

Nutzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Syria’s “New” Iranian Drone, abgerufen am 31. Dezember 2019
  2. http://www.presstv.ir/detail/2012/09/23/263185/iran-makes-liko-radarevading-drone
  3. http://www.presstv.ir/detail/2012/09/17/262029/iran-produces-new-24h-airborne-drone
  4. Tamir Eshel: Iran’s Shahed-129 Combat Drone to Enter Serial Production, Defense Update, 28. September 2013
  5. Iran Navy unveiled Simorgh UCAV naval version پهپاد رزمي سيمرغ نيروي دريايي ايران. Abgerufen am 8. Dezember 2019 (deutsch).
  6. Jul 27, 2017 Babak Taghvaee | Aviation Week, Space Technology: Shahed 129 Heads Iran’s Armed UAV Force. Abgerufen am 15. Oktober 2019 (englisch).
  7. پهپاد سیمرغ نیروی دریایی ارتش با برد 1500 کیلومتر رونمایی شد+فیلم- اخبار سیاسی - اخبار تسنیم - Tasnim. Abgerufen am 8. Dezember 2019 (persisch).
  8. Iran Navy, Simorgh UCAV arms with eight Sadid missiles پهپاد رزمي سيمرغ هشت موشك سديد نيروي دريايي. Abgerufen am 8. Dezember 2019 (deutsch).
  9. Julian Borger: US shoots down second Iran-made armed drone over Syria in 12 days, The Guardian vom 20. Juni 2017
  10. iraq shia militia using iranain made armed drone shahed 129 target isis wahhabi crazy near baghdad. Abgerufen am 20. November 2019 (deutsch).
  11. Iranian SHAHED-129 target terrorists in Iraq and Syria. Abgerufen am 20. November 2019 (deutsch).
  12. Trade Registers. Abgerufen am 20. November 2019.