Schmeil-Fitschen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Schmeil-Fitschen ist eine von mehreren Exkursionsfloren zur Bestimmung der höheren Pflanzen (Gefäßsporenpflanzen und Samenpflanzen) im deutschsprachigen Raum. Das von der Flora abgedeckte Gebiet umfasst neben Deutschland Dänemark, die Niederlande, Belgien, Luxemburg, Teile Frankreichs (Elsass, Vogesen), die Schweiz, Liechtenstein, Österreich, Teile Italiens (Südtirol), die Tschechische Republik sowie die ehemals zu Deutschland gehörenden Teile Polens und Russlands.

Das Buch erschien erstmals 1903 im Verlag Erwin Nägele, Stuttgart und Leipzig; seinen Namen trägt es von seinen Begründern Otto Schmeil und Jost Fitschen. Seit 1906 erscheint er im Verlag Quelle & Meyer [1]. Nach dem Tod von Schmeil 1943 und Fitschen 1947 übernahm 1954 Werner Rauh mit der 64. Auflage die Herausgabe, ab den 1960er Jahren unterstützt von Karlheinz Senghas. Bis zur 95. Auflage 2011 fungierte Siegmund Seybold als Herausgeber.[2][3] Die 2016 erschienene 96. Auflage wird von Gerald Parolly und Jens Gunter Rohwer herausgegeben.[4]

Laut Angaben des Verlags beträgt die Gesamtauflage mittlerweile „über 2,5 Millionen verkaufte Exemplare“. Der vollständige Titel lautete ursprünglich Flora von Deutschland und seinen angrenzenden Gebieten, seit der 89. Auflage (1993) umbenannt in Flora Deutschlands und angrenzender Länder. Mit der 93. Auflage wurde er so weit erweitert, dass er auch für ganz Österreich anwendbar wurde. In der 2011 erschienenen 95. Auflage wurde das Bearbeitungsgebiet auf die Schweiz, Liechtenstein, Südtirol und die Tschechische Republik ausgedehnt und der Titel in Die Flora Deutschlands und der angrenzenden Länder geändert.[5] Mittlerweile in zweiter Version existiert auch eine Ausgabe auf CD-ROM. [6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Angabe auf der Website des Verlags, Zugriff am 17. Mai 2013
  2. Siegmund Seybold: Flora von Deutschland und angrenzender Länder. Ein Buch zum Bestimmen der wild wachsenden und häufig kultivierten Gefäßpflanzen. Begründet von Otto Schmeil, Jost Fitschen. 93. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Quelle & Meyer, Wiebelsheim 2006, ISBN 3-494-01413-2.
  3. Werner Rauh, Karlheinz Senghas: Vorworte zur 81., 70. und 64. Auflage. In: Werner Rauh, Karlheinz Senghas: Schmeil-Fitschen – Flora von Deutschland und seinen angrenzenden Gebieten, 85. Auflage, 1973, S. 5–6
  4. Angabe im Webshop des Verlags, Zugriff am 17. April 2017
  5. Siegmund Seybold: Die Flora von Deutschland und der angrenzenden Länder. Ein Buch zum Bestimmen aller wild wachsenden und häufig kultivierten Gefäßpflanzen. Begründet von Otto Schmeil, Jost Fitschen. 95. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Quelle & Meyer, Wiebelsheim 2011, ISBN 978-3-494-01498-2.
  6. Siegmund Seybold (Hrsg.): Schmeil-Fitschen. Die Flora von Deutschland interaktiv. Sehen – Bestimmen – Wissen. Der Schlüssel zur Pflanzenwelt. CD-ROM, Version 2.0. Quelle & Meyer, Wiebelsheim 2004, ISBN 3-494-01368-3.