Schtschara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schtschara
Шчара, Щара
Die Schtschara im Rajon Masty

Die Schtschara im Rajon Masty

Daten
Lage Breszkaja Woblasz, Hrodsenskaja Woblasz (Weißrussland)
Flusssystem Memel
Abfluss über Memel → Ostsee
Ursprung Koldytschewa-See
53° 16′ 2″ N, 26° 4′ 29″ O
Quellhöhe ca. 183 m
Mündung Gegenüber Daschkautsy in die MemelKoordinaten: 53° 26′ 25″ N, 24° 44′ 20″ O
53° 26′ 25″ N, 24° 44′ 20″ O
Mündungshöhe 108 m
Höhenunterschied ca. 75 m
Länge 325 km[1]
Einzugsgebiet 9990 km²[1]
Abfluss[1]
Lage: 63 km oberhalb der Mündung
MQ
31 m³/s
Linke Nebenflüsse Hryuda, Wedsma
Rechte Nebenflüsse Myschanka, Lipnjanka
Durchflossene Stauseen Tschamjalynskaje-Stausee, Damanauskaje-Stausee
Mittelstädte Slonim

Die Schtschara (weißrussisch Шчара; russisch Щара) ist ein 325 km langer Fluss in den Woblaszen Brest und Hrodna in Weißrussland.

Der Fluss entspringt etwa 5 Kilometer nördlich der Stadt Baranawitschy (weißrussisch Барановичи), auf den Nawahrudak-Höhen aus dem See Koldytschewa im Rajon Baranawitschy und mündet etwa 12 Kilometer östlich der Stadt Masty, südwestlich des Dorfes Daschkautsy im Rajon Masty in die Memel.

Die größten Zuflusse der Schtschara sind Myschanka, Lipnjanka, Wedsma, Lasochwa, Hryuda, Lukoniza, Sipa.

Am Fluss liegen zwei Stauseen: Tschamjalynskaje-Stausee 14 km nordwestlich der Stadt Iwazewitschy und Damanauskaje-Stausee bei der Mündung des Flusses Hryuda in die Schtschara.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schtschara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Artikel Schtschara in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)