Schurawli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schurawli
Text Rasul Gamsatow
Musik Jan Frenkel
Coverversion
1969 Mark Bernes

Schurawli (russisch Журавли́ ‚Kraniche‘) ist eines der berühmtesten und populärsten[1] russischen Lieder über den Zweiten Weltkrieg. Die Musik stammt von Jan Frenkel und der Text von Rasul Gamsatow.

Die wohl bekannteste Coverversion stammt von dem Schauspieler und Estrada-Sänger Mark Bernes aus dem Jahr 1969, die zu seinem Schwanengesang wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Text des Stückes wurde 1968 ursprünglich in der awarischen Sprache von dem aus Dagestan stammenden Rasul Gamsatow geschrieben. Die Inspiration dazu kam, als er Hiroshima und den Friedenspark Hiroshima besuchte. Dort sah er ein Monument für Sadako Sasaki, ein japanisches Mädchen, welches aufgrund der Atombombenschläge an Leukämie erkrankte. Sasaki wurde berühmt für ihre vielen Origami-Kraniche. Eine japanische Legende besagt, dass der derjenige, der 1000 Origami-Kraniche faltet, von den Göttern einen Wunsch erfüllt bekommt. In der Hoffnung auf Heilung faltete sie über 1000 Kraniche.

1969 erfolgte dann die Übersetzung ins Russische.

Bekannte Versionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Elena Polyudova: Soviet War Songs in the Context of Russian Culture. Cambridge Scholars Publishing, 2016, ISBN 978-1-4438-8974-2, S. 178 (Online (Memento vom 22. Mai 2020) [abgerufen am 11. März 2017]).