Schweinchen Dick legt ein Ei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelSchweinchen Dick legt ein Ei
OriginaltitelSwooner Crooner
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1944
Länge8 Minuten
Stab
RegieFrank Tashlin
DrehbuchWarren Foster
ProduktionLeon Schlesinger
für Leon Schlesinger Productions
MusikCarl W. Stalling

Schweinchen Dick legt ein Ei ist ein US-amerikanischer animierter Kurzfilm von Frank Tashlin aus dem Jahr 1944.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweinchen Dick ist der Betreiber der Flockheed Eggcraft Factory, die während des Zweiten Weltkriegs Eier in alle Welt versendet. Jeden Tag erscheinen pünktlich Dutzende Hennen, die die Eier legen, die wiederum anschließend poliert und verpackt werden.

Der Tagesablauf wird gestört, als auf dem Gelände der schmächtige Hahn Frankie auf einer kleinen Bühne As Time Goes By singt. Die Hennen vergessen ihre Arbeit, scharen sich um die Bühne und fallen schließlich in Ohnmacht. Schweinchen Dick inseriert in der Zeitung, dass er einen neuen Crooner sucht, der nicht zuletzt die Eierproduktion bei den Hennen mit seinem Gesang steigern und sie nicht ohnmächtig und damit arbeitsunfähig machen soll. Nach zahlreichen Vorsängern erscheint The Old Groaner, ein pummeliger Hahn, der nun in Konkurrenz mit Frankie tritt.

Die Eierproduktion der Hennen, die nun zwischen zwei Croonern stehen, steigt in kürzester Zeit enorm. Am Ende steht Schweinchen Dick zwischen riesigen Eierbergen. Er fragt beide Hähne, wie sie es anstellen, die Eierproduktion bei den Hennen derart anzuregen. Beide singen ihm vor und auch Schweinchen Dick legt plötzlich Eier.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweinchen Dick legt ein Ei wurde am 6. Mai 1944 als Teil der Warner-Bros-Trickfilmserie Merrie Melodies in Technicolor veröffentlicht.

Der Hahn Frankie ist eine Karikatur von Frank Sinatra, während der „Old Groaner“ Bing Crosby darstellt.[1] Schweinchen Dick wird von Mel Blanc gesprochen.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweinchen Dick legt ein Ei wurde 1945 für einen Oscar in der Kategorie „Bester animierter Kurzfilm“ nominiert, konnte sich jedoch nicht gegen Tom bildet sich durchsetzen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vgl. imdb.com