Scobag Privatbank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  Scobag Privatbank AG
Logo
Staat SchweizSchweiz Schweiz
Sitz Basel
Rechtsform Aktiengesellschaft
IID 8543[1]
BIC SCOPCHBBXXX[1]
Gründung 1968
Website www.scobag.ch
GeschäftsdatenVorlage:Infobox Kreditinstitut/Wartung/Daten veraltetVorlage:Infobox Kreditinstitut/Wartung/Jahr fehlt
Mitarbeiter ca. 35
Leitung
Unternehmensleitung

Barbara Vannotti-Holzrichter
(CEO)
Peter Schaub
(VR-Präsident)

Die Scobag Privatbank AG mit Sitz in Basel ist eine Schweizer Privatbank, die auf die Vermögensverwaltung und die damit verbundenen Finanz- und Beratungsdienstleistungen spezialisiert ist. Sie zählt Privatpersonen, Familien, Unternehmen und Stiftungen zu ihren Kunden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Firmensitz der Scobag Privatbank in Basel.
Firmensitz der Scobag Privatbank in Basel.

1934 heiratete Paul Sacher Maja Hoffmann-Stehlin, die Witwe von Emanuel Hoffmann, Sohn von Fritz Hoffmann-La Roche, welcher wiederum Gründer des gleichnamigen Pharma-Unternehmens Hoffmann-La Roche ist. Scobag wurde 1968 von Sacher als Family Office und selbstständige Vermögensverwaltungs- und Treuhandgesellschaft gegründet und betreute von da an die Gründerfamilie. Nebst dem Mandat der Familie Hoffmann-La Roche öffnete sich die Bank mit der Zeit dabei für weitere Kunden und erlangte im Jahr 1986 die Banklizenz[2]. Sie beschäftigt heute rund 35 Mitarbeiter und verwaltete 2018 rund 25 Milliarden Schweizer Franken Kundenvermögen.

Eines der Spezialgebiete der Bank sind Dienstleistungen rund um das Stiftungswesen. Paul Sacher selbst errichtete 1973 seine eigene Stiftung. Dabei legte er schriftlich fest, dass die Scobag die finanziellen Belange der Paul-Sacher-Stiftung auch nach seinem Tod verantworten solle. Ausgehend von dieser mäzenatischen Tradition betreute die Scobag mit der Zeit weitere gemeinnützige Einrichtungen. Heute sind dies mehrere Dutzend Stiftungen. Mit der Kunigunde und Heinrich Stiftung, mit der Kranke und Bedürftige in der Region Basel unterstützt werden, ist die Scobag seit 1992 ausserdem selbst als Stifterin aktiv.[3]

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inhaberschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Scobag Privatbank befindet sich vollständig in Schweizer Familienbesitz[4], mehrheitlich der Familien Hoffmann und Oeri, Nachkommen von Fritz Hoffmann-La Roche und Besitzer des Pharmakonzerns Hoffmann-La Roche.

Geschäftsleitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Oktober 2018 ist Barbara Vannotti-Holzrichter Vorsitzende der Geschäftsleitung. Sie war zuvor im Wealth und Asset Management tätig, zuletzt als CIO Alternatives Europe in London und Geschäftsleitungsmitglied von Rothschild HDF Investment Solutions.

Die Geschäftsleitung besteht weiter aus Serge Lutgen, Daniel Jirasko und Dr. Felix López. Serge Lutgen ist seit 2013 bei der Scobag tätig. Davor leitete er den Bereich Private Banking der Region Basel der Credit Suisse. Daniel Jirasko war vor seinem Start bei der Scobag im Jahr 2011 selbstständiger Advokat. Felix López stiess 2018 zur Scobag Geschäftsleitung. Bis zu diesem Zeitpunkt war er Anwalt mit eigener Kanzlei[5].

Verwaltungsrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verwaltungsrat wird von Rechtsanwalt Peter Schaub präsidiert. Er ist seit 25 Jahren selbstständiger Rechtsanwalt mit den Schwerpunkten Steuerrecht, Erbrecht und Gesellschaftsrecht. Im Verwaltungsrat sitzen zudem die Herren Schaub, Mutschlechner und Dallo[6]. An der Generalversammlung 2019 wurden der Anwalt Bruno Dallo und der M&A Spezialist Frenk Mutschlechner per 1. Oktober 2019 als Nachfolger von Ernst und Hansen in den Verwaltungsrat gewählt. Bruno Dallo leitete die Scobag während 12 Jahren als Vorsitzender der Geschäftsleitung (CEO)[7].

Tätigkeitsgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finanz- & Anlageberatung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scobag bietet Dienstleistungen rund um die Nachfolge- und Nachlassberatung, die Pensionierungsplanung sowie Services im Bereich Steuern und Vermögensverwaltung an. Darüber hinaus unterstützt die Privatbank die Kunden mit weiteren Services wie Kundenbuchhaltung, Personaladministration und Projektbegleitung bei unternehmerischen oder mäzenatischen Vorhaben[8].

Mit Scobag 3a Direktinvest bietet Scobag weiter einen eigenen Vorsorgeservice an. Bei der dritte-Säule-Lösung investiert die Privatbank im Auftrag ihrer Kunden vorwiegend in Direktanlagen. Mittels variabler Aktienanteile können dabei unterschiedliche Risikoprofile adressiert werden[9].

Finanzdienstleistungen für Stiftungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund des grossen Erfahrungsschatzes in diesem Bereich können Stiftungen auf Wunsch neben der Vermögensverwaltung sämtliche Finanzdienstleistungen an die Bank auslagern. Scobag bietet für Stiftungen unterschiedlicher Grössen mehrere Dienstleistungen an[10]:

  • Vermögensverwaltung
  • Zahlungsverkehr
  • Buchhaltung
  • Koordination externer Revisionsstellen
  • Genehmigungsbeschlüsse
  • Berichterstattung an die Aufsichtsbehörde
  • Koordination des Vergabungswesens in enger Abstimmung mit dem Stiftungsrat.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Eintrag im Bankenstamm der Swiss Interbank Clearing
  2. Scobag Privatbank AG, Basel. Abgerufen am 7. Mai 2019.
  3. Stiftungskompetenz – Scobag Privatbank AG. Abgerufen am 7. Mai 2019.
  4. Homepage – Scobag Privatbank AG. Abgerufen am 7. Mai 2019.
  5. Geschäftsleitung – Scobag Privatbank AG. Abgerufen am 6. Mai 2019.
  6. Verwaltungsrat – Scobag Privatbank AG. Abgerufen am 6. Mai 2019.
  7. Scobag Privatbank: Generationenwechsel im Verwaltungsrat. 20. März 2019, abgerufen am 6. Mai 2019 (deutsch).
  8. Dienstleistungen – Scobag Privatbank AG. Abgerufen am 7. Mai 2019.
  9. 3a Direktinvest – Scobag Privatbank AG. Abgerufen am 7. Mai 2019.
  10. Stiftungskompetenz – Scobag Privatbank AG. Abgerufen am 7. Mai 2019.

Koordinaten: 47° 33′ 0,4″ N, 7° 35′ 45,4″ O; CH1903: 611842 / 266611