Scott Matthew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Gallantry's Favorite Son
  AT 59 24/2011 (1 Wo.)
Unlearned
  AT 27 28/2013 (4 Wo.)
  BE 42 28/2013 (1 Wo.)
Life is long (mit Rodrigo Leão)
  PT 2 46/2016 (7 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung
Scott Matthew (2008)
Scott Matthew (rechts) bei einem Auftritt im November 2008

Scott Matthew ist ein Sänger, Gitarrist und Textdichter, der in Queensland (Australien) geboren wurde. Aktuell wohnt und arbeitet er als unabhängiger Künstler in New York City.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Matthew war ein Mitglied der alternativen Pop-Band Elva Snow, die er mit dem Ex-Morrissey-Mitglied Spencer Cobrin gründete.

Bekannt wurde Matthew durch seine Gesangsbeiträge zum Soundtrack der Animeserien Ghost in the Shell: Stand Alone Complex und Cowboy Bebop: Knockin' On Heaven's Door, die beide von der Komponistin Yoko Kanno produziert wurden. Außerdem ist er mit sechs Liedern auf dem Soundtrack der Erotikkomödie Shortbus von John Cameron Mitchell vertreten.

2011 sang er auf dem Rosenstolz-Comeback-Album Wir sind am Leben einige Textpassagen im Song Beautiful.

Im Herbst 2011 sang er für den portugiesischen Komponisten und Keyboarder Rodrigo Leão das Stück „Terrible Dawn“ für dessen Album A Montanha Mágica auf. Das Album erschien noch 2011 und stieg auf dem ersten Platz der portugiesischen Charts ein.[2] Auf der Compilation Songs (2002-2012) erschienen 2012 zehn der wenigen Gesangsstücke Leãos, stets von Gastsängern gesungen. Scott Matthew war dort mit zwei Stücken vertreten, „Terrible Dawn“ und „Incomplete“. Es folgte 2014 das gemeinsame Album Life is long, das bis auf Platz zwei der portugiesischen Charts kam, und eine Vielzahl gemeinsamer Auftritte.

Seine Stimme wird als warm, sinnlich und ein wenig androgyn bezeichnet. Er ist ein fähiger Gitarrist und Ukulele-Spieler.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Elva Snow
  • 2007: Scott Matthew
  • 2009: There Is an Ocean That Divides and With My Longing I Can Charge It With a Voltage Thats So Violent to Cross It Could Mean Death
  • 2011: Gallantry's Favorite Son
  • 2011: Best of Scott Matthew
  • 2013: Unlearned
  • 2015: This Here Defeat
  • 2016: Life is Long (mit Rodrigo Leão)

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: Rx's Prescription Cocktail Mixers (feat. Eric D. Clark)
  • 2008: Silent Nights
  • 2011: To Love Is To Live/To Receive Is To Give (Limited Tour Edition)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Scott Matthew – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charteinträge Scott Matthews bei www.acharts.co
  2. Eintrag zum Album A Montanha Mágica auf www.acharts.co, abgerufen am 1. Januar 2017