Sebastian Lehmann (Autor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sebastian Lehmann (2012)

Sebastian Lehmann (* 1982 in Freiburg im Breisgau) ist ein deutscher Schriftsteller, Lesebühnenautor, Poetry Slammer und Kleinkünstler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er studierte ab 2003 Neuere deutsche Literatur, Philosophie und Geschichte an der Freien Universität Berlin und beendete das Studium mit der Abschlussarbeit über das Thema Christian Kracht und das Verschwinden. Seit 2004 tritt er bei Poetry Slams, Lesebühnen und Mix-Shows im deutschsprachigen Raum auf. Im Jahr 2006 gründete er mit Marc-Uwe Kling, Kolja Reichert und Maik Martschinkowsky die Lesebühne Lesedüne im Kiki Blofeld. Die Lesedüne findet mittlerweile im SO36 in Berlin-Kreuzberg statt.[1] Seitdem erfolgen gemeinsame Auftritte in vielen Kabarett-Theatern in ganz Deutschland.

Sebastian Lehmann moderiert und organisiert den Kreuzberg Slam im Lido, einen der größten Slams in Deutschland. Des Weiteren übernimmt er die Moderation und Organisation der Poetry-Slam-Show PotShow in Potsdam. 2007 gewann Sebastian Lehmann die Fritz Nacht der Talente im Bereich Wort. Er verfasst zudem Beiträge in Anthologien und Literaturzeitschriften. Im Sommer 2013 erschien sein Debüt-Roman mit dem Titel Genau mein Beutelschema beim Aufbau-Verlag.[2]

Sebastian Lehmann lebt heute in Berlin-Tiergarten.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Historie der Lesedüne
  2. Sebastian Lehmann im Aufbau-Verlag

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]