Sechemre-heru-her-maat Anjotef

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Namen von Sechemre-heru-her-maat Anjotef
Thronname
M23
X1
L2
X1
Hiero Ca1.svg
N5Y8h
r
Hr
Z1
Aa11
a
Hiero Ca2.svg
Sechem-Re-heru-her-Maat
Sḫm-Rˁ-hrw-ḥr-M3ˁ.t
Mächtig ist (wie) Re, der die Maat zufriedenstellt
Eigenname
Hiero Ca1.svg
W25n&t&f O29V
Hiero Ca2.svg
Intef (Ini itef)
Jnj jt=f
Der seinen Vater mitbringt
Der Rischi-Sarg des Herrschers

Anjotef VI. (erweiterter Thronname eigentlich geschrieben Sechem-Re-heru-her-Maat-anjotef) war ein altägyptischer König (Pharao) der 17. Dynastie (Zweite Zwischenzeit) und regierte nach Franke um 1560 v. Chr.

Nummerierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Reihenfolge und Einordnung der Herrscher der Zweiten Zwischenzeit bereitet der Forschung immer noch große Probleme. Ryholt bezeichnet diesen Anjotef als Anjotef VIII. und sieht ihn als Nachfolger von Nubcheperre Anjotef, von Beckerath bezeichnet ihn dagegen als Antef VII. und sieht ihn als Nachfolger von Sechemre-Wepmaat Anjotef, da sich auf dem Sarg des Letzteren eine kurze Inschrift befindet, die besagt, dass der Sarg von einem Anjotef gestiftet wurde. Die Schreibung des Namens mit einem zusätzlichen i-Zeichen wird von von Beckerath als Verschreibung von dem aa-Zeichen angesehen, die sich eben bei Sechemre-heru-her-maat Anjotef findet.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er regierte wahrscheinlich nur kurz und ist bisher mit Sicherheit nur von seinem Sarg bekannt, der sich in Dra Abu el-Naga, in Theben fand. (Jürgen von Beckerath vermutet, dass er ermordet wurde). Sein bescheidener Rischi-Sarg befindet sich heute im Louvre/Paris,[1] auch dieser wurde in Dra Abu el-Naga gefunden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Darrell D. Baker: The Encyclopedia of the Egyptian Pharaohs. Volume I: Predynastic to the Twentieth Dynasty (3300-1069 BC). Bannerstone Press, London 2008, ISBN 978-1-905299-37-9, S. 153–155, → Intef VII.
  • Jürgen von Beckerath: Untersuchungen zur politischen Geschichte der zweiten Zwischenzeit in Ägypten. (= Ägyptologische Forschungen. Bd. 23). Augustin, Glückstadt/ New York 1964, S. 172–73, 292 (XVII 12).
  • K. S. B. Ryholt: The Political Situation in Egypt during the Second Intermediate Period (= Carsten Niebuhr Institute Publications. Bd. 20). Museum Tusculanum Press, Kopenhagen 1997, ISBN 87-7289-421-0, S. 267–68, 395, File 17/ 5.
  • Thomas Schneider: Lexikon der Pharaonen. Albatros, Düsseldorf 2002, ISBN 3-491-96053-3, S. 77, → Antef VII.
  • Thomas Schneider: The Relative Chronology of the Middle Kingdom and the Hyksos Period (Dyns. 12–17). In: Erik Hornung, Rolf Krauss, David A. Warburton (Hrsg.): Ancient Egyptian Chronology (= Handbook of Oriental studies. Section One. The Near and Middle East. Band 83). Brill, Leiden/Boston 2006, ISBN 978-90-04-11385-5, S. 168–196 (Online).

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Inventarnummer des Louvre: Louvre 3020


VorgängerAmtNachfolger
Anjotef V.Pharao von Ägypten
17. Dynastie
Anjotef VII.