Seda (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seda
Säde jõgi
Fluss-lv-Salaca.png
Daten
Lage Livland, Lettland
Flusssystem Salaca
Abfluss über Salaca → Rigaischer Meerbusen
Quelle östlich von Valka an der Straße P23
57° 43′ 59″ N, 26° 8′ 11″ O
Mündung Burtnieker SeeKoordinaten: 57° 46′ 4″ N, 25° 14′ 48″ O
57° 46′ 4″ N, 25° 14′ 48″ O

Länge 62 km
Die Seda bei Daksti

Die Seda bei Daksti

Die Seda (estnisch: Säde jõgi; deutsch: Sedde) ist ein Fluss in Lettland.

Die Seda entspringt im Westen der Grenzstadt Valka (lettischer Teil der Stadt Walk) nahe der Grenze zu Estland, umfließt diese Stadt im Süden und fließt weiter nach Westen durch ein ausgedehntes Moorgebiet, zu dessen Ausbeutung in den 1950er Jahren die städtische Siedlung Seda angelegt wurde. Sie mündet nach einem Lauf über 62 km in den Burtnieker See. Den Abfluss dieses rund 40 km² großen Gewässers bildet die Salaca (Salis), die bei Salacgrīva in die Rigaer Bucht der Ostsee mündet.

Das Einzugsgebiet beträgt 543,9 km².

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Seda (tributary of Burtnieks lake) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien