Seine River (Red River of the North)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seine River
Rivière Seine
Seine River im Winter in Winnipeg, einen knappen Kilometer oberhalb der Mündung

Seine River im Winter in Winnipeg, einen knappen Kilometer oberhalb der Mündung

Daten
Lage Manitoba (Kanada)
Flusssystem Nelson River
Abfluss über Red River of the North → Nelson River → Hudson Bay
Quellgebiet südwestlich von Marchand
49° 26′ 10″ N, 96° 26′ 7″ W
Quellhöhe ca. 290 m
Mündung Red River of the NorthKoordinaten: 49° 54′ 1″ N, 97° 6′ 37″ W
49° 54′ 1″ N, 97° 6′ 37″ W
Mündungshöhe 223 m
Höhenunterschied ca. 67 m
Sohlgefälle ca. 0,61 ‰
Länge ca. 110 km
Einzugsgebiet ca. 1470 km²[1]
Abfluss am Pegel oberhalb Sainte-Anne[2]
AEo: 580 km²
MQ 2010/2016
Mq 2010/2016
2,5 m³/s
4,3 l/(s km²)
Großstädte Winnipeg
Gemeinden Lorette, Sainte-Anne
Seine River Diversion

Der Seine River (französischer Name: Rivière Seine) ist ein etwa 110 km langer rechter Nebenfluss des Red River of the North im Südosten der kanadischen Provinz Manitoba.

Der Seine River entsteht am Zusammenfluss mehrerer Quellbäche südwestlich von Marchand in der Landgemeinde (rural municipality) La Broquerie. Das Quellgebiet liegt 73 km südöstlich vom Stadtzentrum von Winnipeg auf einer Höhe von etwa 290 m. Der Seine River fließt in überwiegend nordwestlicher Richtung durch die Prärielandschaft im Südosten von Manitoba. Er passiert die Ortschaft La Broquerie. Nach 38 km zweigt südlich von Sainte-Anne ein Ableitungskanal, die so genannte Seine River Diversion, nach Westen ab. Der Seine River durchfließt anschließend die Gemeinde Sainte-Anne. 8,5 km nordwestlich von Sainte-Anne wendet sich der Seine River unmittelbar vor dem Trans-Canada Highway nach Westen. Der Seine River passiert die Gemeinde Lorette. Kurz vor Erreichens der Großstadt Winnipeg trifft der Seine River auf den Red River Floodway. Er kreuzt diesen mittels eines Dükers. Anschließend schlängelt sich der Fluss noch 20 km in nordnordwestlicher Richtung durch das Stadtgebiet, bevor er im Stadtzentrum in den Red River of the North mündet.

Der Seine River weist fast auf seiner gesamten Fließstrecke ein stark mäandrierendes Verhalten mit unzähligen Flussschlingen und Altarmen auf. Auf diesen Abschnitten wird er meist von einem schmalen Auenwaldgürtel flankiert. Im Stadtgebiet von Winnipeg wird er von mehreren Parkanlagen gesäumt.

Hochwasserschutz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Seine River führt ähnlich dem Red River of the North als Präriefluss die meiste Zeit im Jahr sehr wenig Wasser. Während der Schneeschmelze können die Abflüsse jedoch enorm ansteigen und schwere Überschwemmungen verursachen. Da der Seine River das Stadtgebiet von Winnipeg durchfließt, wurde als Hochwasserschutz-Maßnahme südlich von Sainte-Anne im Jahr 1960 ein Ableitungskanal, die so genannte Seine River Diversion, angelegt.[1] Dieser führt 35 km nach Westen und endet 22 km südlich vom Stadtzentrum von Winnipeg am östlichen Flussufer des Red River of the North.[1]

Außerdem ist der Düker, der den Red River Floodway unterquert, so ausgelegt, dass Wassermengen, die einen Abfluss von 4,3 m³/s übersteigen, direkt in den Floodway abgeleitet werden.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Seine River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Morley John Smith: Water Management Strategies for the Lower Seine River (PDF, 11,7 MB) Natural Resources Institute, The University of Manitoba, Winnipeg. Oktober 1992. Abgerufen am 18. März 2018.
  2. Government of Canada: Historical Hydrometric Data Search Results: Station 05OH007