Sergei Alexandrowitsch Klimow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sergei Klimow Straßenradsport
Sergei Klimow (2009)
Sergei Klimow (2009)
Zur Person
Vollständiger Name Sergei Alexandrowitsch Klimow
Geburtsdatum 7. Juli 1980
Nation RusslandRussland Russland
Disziplin Straße
Funktion Fahrer
Infobox zuletzt aktualisiert: 22. November 2016

Sergei Alexandrowitsch Klimow (russisch Сергей Александрович Климов; * 7. Juli 1980 in Leningrad) ist ein ehemaliger russischer Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sergei Klimow wurde 1998 Junioren-Weltmeister im Punktefahren auf der Bahn. Im Erwachsenenbereich gewann er Bahnrad-Weltcup-Läufe in der Mannschaftsverfolgung 2002, 2003 und 2006 sowie im Punktefahren 2007. Bei den Olympischen Spielen 2000 belegte er mit seinem Team Platz acht in der Mannschaftsverfolgung.

Auf der Straße gewann Klimow 2001 eine Etappe der Tour de Normandie und 2013 eine der Five Rings of Moscow. Er bestritt den Giro d’Italia in den Jahren 2008, 2009 und 2010. Er beendet diese Rundfahrten auf den Rängen 110, 137 und 94.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1998
  • Jersey rainbow.svg Weltmeister - Punktefahren (Junioren)
2002
  • Weltcup Moskau - Mannschaftsverfolgung
2003
  • Weltcup Moskau - Mannschaftsverfolgung
2006
  • Weltcup Los Angeles - Mannschaftsverfolgung
2007
  • Weltcup Manchester - Punktefahren

Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2001
2008
2010
2013

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sergei Alexandrowitsch Klimow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien