Shane Brolly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shane Brolly (* 6. März 1970 in Belfast, Nordirland) ist ein vornehmlich in den USA tätiger britischer Schauspieler.

Als Kind einer irischen Schauspielerfamilie begann Brolly seine Karriere mit Nebenrollen in Krimiserien fürs amerikanische Fernsehen, bevor er in mehreren Independentproduktionen und dem Science Fiction-Film Impostor (2002) mitspielte. Im selben Jahr übernahm er die Hauptrolle in der Serie Chromiumblue.com: Als eleganter Millionär Henry Brooke lud er darin Pärchen auf sein Schiff ein, um ihre geheimen Wünsche zu ergründen und zu erfüllen.

2003 ergatterte er die Rolle des ebenso hochmütigen wie zwielichtigen Vampirs Kraven in Len Wisemans Actionthriller Underworld. Diese Figur verkörperte er so überzeugend, dass er auch für die Fortsetzung Underworld: Evolution eingeplant und engagiert wurde. Im Actionthriller Japan hatte er den gleichnamigen Auftragskiller zu verkörpern.

Brollys Geschwister Clark und Cathy sind ebenfalls Schauspieler. In seiner Freizeit schreibt er zur Entspannung gern Gedichte.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1997: Flypaper (als Jack)
  • 1998: Stomping Grounds (als CD-Verkäufer)
  • 2002: ChromiumBlue.com (TV-Serie - als Henry Brooke)
  • 2002: Impostor (als Lt. Burrows)
  • 2003: Connecting Dots (als Andy)
  • 2003: Chromiumblue.com - Der Film (als Henry Brooke)
  • 2003: Deadly Swarm (als Daniel Lang)
  • 2003: Underworld (als Kraven)
  • 2004: Sin's Kitchen (als J.D.)
  • 2005: Devil's Highway (als Roger)
  • 2006: Room 6 (als Nick)
  • 2006: Underworld: Evolution (als Kraven)
  • 2008: Japan (als Japan)
  • 2009: Spread (als Prince Stelio)

Werke[Bearbeiten]

  • You'd Think There Would Be More Suicides Around Here. Bleak House, Madison WI 2003, ISBN 1932557016.

Weblinks[Bearbeiten]