Sheila Jeffreys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sheila Jeffreys (* 13. Mai 1948 in England) ist eine britisch-australische Feministin und Politikwissenschaftlerin. An der Universität Melbourne war sie Professorin für Politikwissenschaft.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sheila Jeffreys wuchs in Großbritannien auf, wo sie sich seit 1973 als Feministin engagierte. Sie erlangte den Master of Arts an der Victoria University of Manchester und den Ph.D. an der Monash University.[1] 1991 zog sie nach Australien und lehrte bis 2015 als Professorin für Politikwissenschaften an der Universität Melbourne. Sie veröffentlichte unter anderem neun Bücher, die sich mit der sexuellen Unterdrückung der Frau beschäftigen.[2]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Sexuality debates. Routledge & K. Paul, New York 1987, ISBN 0-7102-0936-3.
  • Anticlimax: a feminist perspective on the sexual revolution. Women's Press, London 1990, ISBN 0-7043-4203-0.
  • The lesbian heresy a feminist perspective on the lesbian sexual revolution. Spinifex, North Melbourne (Victoria) 1993, ISBN 1-875559-17-5.
  • The spinster and her enemies: feminism and sexuality, 1880–1930. Spinifex, North Melbourne (Victoria) 1997, ISBN 1-875559-63-9.
  • Unpacking queer politics: a lesbian feminist perspective. Polity Press in association with Blackwell Pub, Cambridge Malden (Massachusetts) 2003, ISBN 0-7456-2838-9.
  • Beauty and misogyny: harmful cultural practices in the West. Routledge, London/New York 2005, ISBN 0-415-35182-0.
  • The idea of prostitution. 2. Auflage, Spinifex, North Melbourne (Victoria) 2008, ISBN 978-1-876756-67-3.
  • The industrial vagina: the political economy of the global sex trade. Routledge, London/New York 2009, ISBN 978-0-415-41233-9.
  • Man's dominion: religion and the eclipse of women's rights in world politics. Routledge, Abingdon (Oxfordshire)/New York 2012, ISBN 978-0-415-59674-9.
  • Gender Hurts. A Feminist Analysis of the Politics of Transgenderism. Routledge, London 2014, ISBN 978-0-415-53939-5, S. 0 (englisch, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Professor Sheila Jeffreys ssps.unimelb.edu.au, abgerufen am 24. Oktober 2015.
  2. Henrietta Cook: Radical feminist Sheila Jeffreys retires after 24 years at the University of Melbourne. In: The Age, 23. Mai 2015, abgerufen am 24. Oktober 2015.