Monash University

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Monash University
Logo
Motto Ancora imparo[1]
Gründung 1958
Trägerschaft staatlich
Ort Melbourne,
AustralienAustralien Australien
President and Vice-Chancellor [2]
Studierende 53.557 (2010)[3]
Mitarbeiter 7.678[3]
Website www.monash.edu

Die Monash University ist eine der acht führenden australischen Universitäten (Group of Eight)[4] und neben der Universität Melbourne eine der beiden großen Universitäten in Melbourne, der Hauptstadt des australischen Bundesstaates Victoria.

Sie wurde 1958 im Melbourner Vorort Clayton gegründet und nach John Monash – einem australischen Ingenieur und General im Ersten Weltkrieg – benannt.[5]

Leitung und Fakultäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universität wird von einem Vizekanzler und Präsidenten geleitet; zur Leitung gehören im Weiteren 14 stellvertretende Vizekanzler sowie drei Vizepräsidenten und der Präsident des Akademischen Direktoriums.[6] Die Leitung ist dem Universitätsrat verantwortlich, der zusammen die Leitlinien festlegt sowie die Finanzplanung und akademische Angelegenheiten verantwortet.[7]

Monash ist in zehn Fakultäten unterteilt, die sich wiederum in Departments gliedern:[8]

Standorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt acht Campusbereiche, unter anderem in Malaysia, Südafrika und Europa:[9]

Studentenapartments auf dem Clayton-Campus

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Monash University – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Ich lerne immer noch“
  2. Senior Monash staff. Abgerufen am 2. August 2019.
  3. a b Annual Report 2010 (PDF; 4,7 MB), abgerufen am 25. Oktober 2011.
  4. Group of Eight Member Profiles, abgerufen am 25. Oktober 2011.
  5. A proud history, abgerufen am 25. Oktober 2011.
  6. Senior Staff, abgerufen am 25. Oktober 2011.
  7. Council, abgerufen am 25. Oktober 2011.
  8. Faculties, abgerufen am 25. Oktober 2011.
  9. Monash Campuses, abgerufen am 25. Oktober 2011.

Koordinaten: 37° 54′ 29,9″ S, 145° 8′ 16,8″ O