Sigma Orionis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mehrfachstern
σ Orionis
Sigma Orionis.JPG
DSS-Bild
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Orion
Rektaszension 05h 38m 44,8s
Deklination -2° 36′ 0″
Scheinbare Helligkeit A: 4,2 mag
B: 5,1 mag
C: 8,79 mag
D: 6,62 mag
E: 6,66 mag
Typisierung
Spektralklasse A: O9V
B: B0.5V
C: A2V
D: B2V
E: B2Vp
B−V-Farbindex A: ? B: ? C: −0,02
D: −0,20 E: −0,18 
U−B-Farbindex A: ? B: ? C: −0,25
D: −0,87 E: −0,86 
Veränderlicher Sterntyp Komponente E
Astrometrie
Entfernung ≈ 1060 Lj
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnung σ Orionis
Flamsteed-Bezeichnung 48 Orionis
Bonner Durchmusterung BD −2° 1326, −2° 1327
Bright-Star-Katalog HR 1931, 1932
Henry-Draper-Katalog HD 37468, 37479
Hipparcos-Katalog HIP 26549, 26551
SAO-Katalog SAO 132406, 132408
Tycho-Katalog TYC 4771-1196-1,
4771-1195-1,
4771-1194-1
Weitere Bezeichnungen ADS 4241 • Σ 762
AB: β 1032
E: V1030 Orionis
Aladin previewer

Sigma Orionis (σ Orionis, kurz σ Ori) ist ein etwa 1060 Lichtjahre entferntes System aus fünf Sternen im Sternbild Orion. Den Kern bildet ein spektroskopischer Doppelstern mit den Helligkeiten 4.2 und 5.1 mag, deren Summenhelligkeit 3.8 mag ergibt. Die Sterngruppe liegt am Rand des offenen Sternhaufens Collinder 70.

Sternsystem[Bearbeiten]

Im Zentrum von Sigma Orionis liegt ein stabiles Doppelsternsystem mit Sigma Orionis A und Sigma Orionis B, um das sich auf irregulären Bahnen die drei äußeren Sterne Sigma Orionis C, Sigma Orionis D und Sigma Orionis E bewegen. A und B sind nur 0,25 Bogensekunden voneinander entfernt und daher auch in großen Teleskopen kaum zu trennen.

Weblinks[Bearbeiten]