Silvano Varnhagen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Silvano Varnhagen
Spielerinformationen
Geburtstag 4. Februar 1993
Geburtsort ErfurtDeutschland
Größe 184 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
2009–2010 Rot-Weiß Erfurt
2010–2012 Karlsruher SC
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2012–2015 Karlsruher SC 34 0(1)
2015–2016 SV Eintracht Trier 05 5 0(0)
2016– VFC Plauen
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 24. September 2016

Silvano Varnhagen (* 4. Februar 1993 in Erfurt) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Varnhagens Heimatverein ist der FC Rot-Weiß Erfurt, bei dem er von den E- bis B-Junioren alle Stationen durchlief. Als B-Junior spielte er für Erfurt in der Junioren-Bundesliga. Nachdem die A-Junioren aus der Bundesliga abgestiegen waren, wollte er dennoch in der obersten Juniorenliga spielen und wechselte deshalb zum Karlsruher SC, wo er noch ein Jahr für die A-Junioren Spiele bestritt. Der zumeist im defensiven Mittelfeld eingesetzte Varnhagen gab sein Debüt für die erste Mannschaft des Karlsruher SC, wo er einen bis zum 30. Juni 2015 dotierten Profivertrag unterschrieb[1], am 8. August 2012 im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück.[2] In den beiden Vorsaisons kam Varnhagen bei der U-19 Mannschaft des KSC in der A-Jugend Bundesliga Süd/Südwest zu Einsätzen.[3] Zuvor spielte er in der B-Jugend bei Rot-Weiß Erfurt in der Junioren-Bundesliga Nord-Ost. Sein erstes Tor als Profi erzielte Varnhagen in der Saison 2012/13 am 25. Spieltag beim 4:0-Erfolg gegen Alemannia Aachen.

Zur Saison 2015/16 wechselte er zu Eintracht Trier in die Regionalliga. Für seinen neuen Verein konnte Varnhagen in seiner ersten Saison jedoch insgesamt nur fünf Spiele bestreiten; am 31. Oktober 2015 riss er sich das vordere Kreuzband im linken Knie.[4] Der zum 30.06.2016 auslaufende Vertrag wurde nicht verlängert.

Am 24. September 2016 feierte er sein Pflichtspieldebüt beim 1:1-Unentschieden seines neuen Vereins VFC Plauen beim FC International Leipzig in der Oberliga NOFV-Nordost.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Silvano Varnhagen verlängert bis 2015, vom 27. November 2011 auf ksc.de, abgerufen am 18. Dezember 2015.
  2. Spielbericht auf transfermarkt.de.
  3. Leistungsdaten auf transfermarkt.de
  4. Koeps Sperre bleibt – Varnhagen erleidet Kreuzbandriss auf fupa.net vom 3. November 2015, abgerufen am 18. Dezember 2015.