Sirdschan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sirdschan
Basar von Sirdschan
Basar von Sirdschan
Sirdschan (Iran)
Sirdschan
Sirdschan
Basisdaten
Staat: IranIran Iran
Provinz: Kerman
Koordinaten: 29° 27′ N, 55° 40′ OKoordinaten: 29° 27′ N, 55° 40′ O
Höhe: 1742 m
Einwohner: 187435[1] (Berechnung 2012)
Vorwahl: 345
Zeitzone: UTC+3:30

Sirdschan (persisch سیرجان; Sīrjān) ist eine Großstadt in der südiranischen Provinz Kerman.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historischer Eiskeller

Die Stadt liegt im Hochgebirge auf 1742 m und hat daher im Gegensatz zu vielen anderen iranischen Städten ein mildes Klima.

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem Basar

Die Region von Sirdschan ist traditionell ein wichtiges Zentrum für den Anbau von Pistazien. Die Stadt ist aufgrund ihrer Lage ein logistischer Knotenpunkt für die Verteilung und Weiterverarbeitung von Gütern aus den Hafenstädten an der südlichen Küste Irans (v. a. Bandar Abbas). Eine 1993 in Sirdschan eingerichtete zollfreie Sonderwirtschaftszone soll diese Entwicklung weiter begünstigen. Die Stadt liegt an der Nord-Süd-Eisenbahn des Iran, der östlichen Nord-Süd-Eisenbahnverbindung des Landes, von Maschhad nach Bandar Abbas.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.de[1]