Skriptor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Skriptor (lat. scriptor, dt. Schreiber, Kopist, Verfasser) war ein mittelalterlicher Beruf.

Vor der Erfindung des Buchdrucks wurden Bücher durch Abschreiben vervielfältigt, was zumeist in Klöstern geschah. Diese Tätigkeit wurde vom sogenannten Skriptor vorgenommen. Nicht in den Aufgabenbereich der Skriptoren fiel die Bebilderung, diese wurde von den Miniatoren (oder Illuminatoren) durchgeführt. Manchmal war ein Skriptor aber zugleich auch Miniator.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joachim Prochno, Das Schreiber- u. Dedikationsbild in d. dt. Buchmalerei, in: Die Entwicklung des menschlichen Bildnisses, 2 Bde., Leipzig, Berlin 1929; Skripturale Kunst, Kat., Berlin 1962.