Slendro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Slendro (sundanesisch Salendro) ist die javanische Bezeichnung für eine neben Pélog in der indonesischen Musik (insbesondere in der Gamelan-Musik) verwendete 5-stufige Skala.

Das Tonsystem[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da Slendro keine (anhemitonische) Pentatonik (wie zum Beispiel C - D - F - G - A - C) ist, wurde vermutet, Slendro sei eine 5-tönig temperierte Skala, d. h. dass die fünf Intervalle alle gleich groß (240 Cent) sind.[1] Messungen haben ergeben, dass die Intervallfolge des Slendro sich in kein allgemein gültiges System einordnen lässt. So sind auch die Oktaven nicht rein (Frequenzverhältnis 1:2) und innerhalb der verschiedenen Oktavlagen ist die Intervallabfolge auch verschieden. Die 1972 veröffentlichten Messungen aus Surakarta ergaben für die drei Oktavlagen (tief) 281, 221, 223, 246, 222, (mittel) 252, 238, 241, 266, 253, (hoch) 249, 256, 250, 253, 246 Cent [2]. Aktuelle Messungen am im Überseemuseum Bremen befindlichen Gamelaninstrumentarium aus Surakarta haben ergeben, dass die Intervallfolge für die drei Oktavlagen (tief) 244, 238, 240, 230, 235, (mittel) 266, 263, 251, 239, 260, (hoch) 243, 238, 263, 236, 244 Cent ist (100 Cent sind ein temperierter Halbton) [3]. Eine "Regelmäßigkeit" der Stimmung ist nicht zu erkennen. Die Stimmung der Gamelaninstrumente schwankt von Werkstatt zu Werkstatt, beispielsweise zwischen Surakarta und Yogyakarta oder auf Bali, ist jedoch innerhalb einer Werkstatt und natürlich unter allen Instrumenten eines Gamelan-Orchesters gleich.

Der Stimmungsgehalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Slendro verbinden Javaner „tiefes Glücksgefühl“. Slendro wird als strahlend und belebend empfunden und wird überwiegend im javanischen Schattenspiel (Wayang Kulit) verwendet[4].

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Surjodiningrat, Wasisto & Sudarjana, P. J. & Susanto, Adhi: Tone Mesurements of Outstanding Javanese Gamelan in Jogjakarta ans Surakarta. Yogakarta: Gadjah Mada University Press. 1972
  • Lindsay, Jennifer: Javanese Gamelan. New York/Melbourne.: Oxford University Press. 1979
  • Hood, Mantle: The Evolution of Javanese Gamelan. 3 Bände. Wilhelmshaven: Edition Heinrichshofen. 1980
  • Oesch, Hans: Aussereuropäische Musik (/Teil 2). (= Neues Handbuch der Musikwissenschaft, Band 9). Laaber: Laaber. 1987
  • Stroh, Wolfgang Martin: Das Bremer Gamelan und seine Stimmung. 2018, online

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zusammenfassend bei Oesch, S. 30–31.
  2. Surjodiningrat, S. 51–53.
  3. Vgl. Messergebnisse bei Stroh 2018.
  4. Lindsay, S. 25.