Surakarta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kota Surakarta
Surakarta
Surakarta (Indonesien)
Surakarta
Koordinaten 7° 34′ 0″ S, 110° 49′ 0″ OKoordinaten: 7° 34′ 0″ S, 110° 49′ 0″ O
Symbole
Wappen
Basisdaten
Staat Indonesien

Geographische Einheit

Java
Provinz Jawa Tengah
Höhe 100 m
Fläche 46,7 km²
Metropolregion 2658 km²
Einwohner 579.212 (30.06.2022)
Metropolregion 3.649.254 (2019)
Dichte 12.397,5 Ew./km²
Metropolregion 1.372,9 Ew./km²
Postleitzahl 57100 – 57378
Telefonvorwahl +62 (0) 271
Website surakarta.go.id
Die Grenzen der 5 Kecamatan
Die Grenzen der 5 Kecamatan
Rathaus

Surakarta (umgangssprachlich meist Solo genannt) ist eine autonome Stadt im Südosten der Provinz Zentral-Java. Sie liegt am Fluss Bengawan Solo (kurz: Solo) und zählt fast 580.000 Einwohner (Stand Ende 2021).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Surakarta liegt etwa auf 90 Metern Höhe. Surakarta gilt mit Yogyakarta als eines der beiden Zentren javanischer Kultur, in dem die alten höfischen Traditionen am stärksten fortwirken. Das autonome Munizipium (indonesisch Kota) erstreckt sich zwischen 110°45′15″ und 110°45′35″ ö. L. sowie zwischen 7°36′ und 7° 56′ s. Br. Es hat im Süden den Regierungsbezirk (indonesisch Kabupaten) Sukoharjo, im Westen den Kecamatan Colomadu (Exklave des Regierungsbezirks Karanganyar), im Nordwesten den Regierungsbezirk Boyolali und im Nordosten den Regierungsbezirk Karanaganyar als Nachbarn. Sie ist die zweitbevölkerungsreichste der sechs autonomen Städte der Provinz Zentraljava und hat die höchste Bevölkerungsdichte.[1]

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die verwaltungstechnisch einer Provinz gleichgestellte Stadt wird administrativ in fünf Kecamatan unterteilt. Eine weitere Unterteilung erfolgt in 54 Kelurahan (Dörfer urbanen Charakters) mit 626 Rukun Warga (RW, Weiler) und 2.784 Rukun Tetangga (RT, Nachbarschaften)

Code1 Kecamatan
Distrikt
Ibu Kota
Verwaltungssitz
Fläche
(km²)
Einwohner
Census 20102
Volkszählung 2020 Anzahl der
Kelurahan6
Einwohner3 0Dichte40 Sex Ratio5
33.72.01 Laweyan Penumping 8,64 86.057 88.524 10.245,8 95,4 11
33.72.02 Serengan Serengan 3,19 43.653 47.778 14.977,4 95,3 7
33.72.03 Pasar Kliwon Joyosuran 4,82 74.269 78.517 16.289,8 98,4 10
33.72.04 Jebres Jebres 12,58 138.049 138.775 11.031,4 97,9 11
33.72.05 Banjarsari Banyuaryar 14,81 157.309 168.770 11.395,7 96,6 15
33.72 Kota Surakarta 44,04 499.337 522.364 11.861,1 96,9 54
1 Code des Innenministeriums Wilayah Administrasi - Kemendagri. Ein zweiter Code (Wilayah Kerja Statistik - BPS) zeigt eine abweichende Nomenklatur.[2]
2 Einwohnerzahl am Stichtag der Volkszählung 2010[3]
3 Einwohnerzahl am Stichtag der Volkszählung 2020[4]
4 Bevölkerungsdichte (Einw. pro km²)
5 Geschlechterverhältnis: Anzahl der Männer auf 100 Frauen (errechnet: M*100/F)
6 Kelurahan – Dorf urbanen Charakters

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Volkszählung im September 2020 lebten in Kota Surakarta 522.364 Menschen, davon 265.321 Frauen (50,79 %) und 257.043 Männer. Gegenüber dem letzten Census (2010) stieg der Frauenanteil um 2,07 Prozent. 70,89 % (378.939) gehörten 2020 zur erwerbsfähigen Bevölkerung; 21,13 % waren Kinder (bis 14 Jahre) und 6,38 % im Rentenalter (ab 65 Jahren).[4][5]

Ende 2021 bekannten sich 79,03 Prozent der Einwohner zum Islam, Christen waren mit 20,66 % (79.349 ev.-luth. / 40.240 röm.-kath.) vertreten, 0,22 % waren Buddhisten und 0,06 % Hindus.[1] Zur gleichen Zeit waren von der Gesamtbevölkerung 45,00 % ledig; 46,14 % verheiratet; 2,48 % geschieden und 6,38 % verwitwet.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung der letzten vier Halbjahre[6][1]
Datum Fläche
(km²)
Einwohner Bevölke-
rungsdichte
(Einw. je km²)
Sex Ratio
(Männer pro
100 Frauen)
00Männer00 00Frauen00 00gesamt00
0031.12.202000 46,00 283.511 292.410 575.921 12.520,00 96,96
30.06.2021 46,01 281.956 290.604 572.560 12.444,25 97,02
31.12.2021 46,72 285.756 293.150 578.906 12.390,97 97,48
30.06.2022 46,72 285.432 293.780 579.212 12.397,52 97,16
Ergebnisse der Volkszählungen und der Zwischenzählungen (SP/SUPAS)
SP/SUPAS 1971 1980 1990 1995 2000 2005 2010 2015 2020
Kota Surakarta 414.285 469.888 504.176 516.594 489.900 506.397 499.337 512.056 522.364
Anteil % 1,89 % 1,85 % 1,77 % 1,65 % 1,65 % 1,56 % 1,37 % 1,52 % 1,42 %
Zentral-Java 21.877.081 25.372.889 28.521.692 31.223.258 29.653.266 32.382.657 36.516.035 33.753.023 36.742.501

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Surakarta
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 30,1 30,2 30,5 31,4 31,1 31,1 30,9 31,6 32,4 32,9 31,7 30,9 Ø 31,2
Min. Temperatur (°C) 22,3 22,4 22,3 22,4 21,9 20,8 20 19,9 20,9 21,9 22,2 22,3 Ø 21,6
Temperatur (°C) 26,2 26,3 26,4 26,9 26,5 25,9 25,4 25,7 26,6 27,4 26,9 26,6 Ø 26,4
Niederschlag (mm) 324 318 306 214 145 86 52 42 51 120 212 260 Σ 2130
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
30,1
22,3
30,2
22,4
30,5
22,3
31,4
22,4
31,1
21,9
31,1
20,8
30,9
20
31,6
19,9
32,4
20,9
32,9
21,9
31,7
22,2
30,9
22,3
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
324
318
306
214
145
86
52
42
51
120
212
260
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: [1]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Surakarta existiert Maschinenbau-, Textil-, Möbel-, Zigaretten- und Nahrungsmittelindustrie. Zudem gibt es Färbereien und es werden Tonwaren, Holzschnitzereien und Musikinstrumente (siehe Gamelan) gefertigt. Die Stadt dient als Marktplatz für Reis, Zuckerrohr, Kautschuk, Getreide, Maniok und Indigo, die in der umgebenden fruchtbaren Ebene angebaut werden.

Die Stadt ist Straßen- und Schienenverkehrsknoten. Solo ist neben Yogyakarta ein Zentrum der Batikkunst und ein bekannter Handelsplatz für Batikstoffe und Batikprodukte aller Art. Bekannt ist Solo auch für seine traditionelle javanische Naturmedizin, Jamu genannt, die ihren Ursprung in den Sultanspalästen hat. Dort wurde sie entwickelt und gepflegt. Heute ist dieses jahrhundertealte Wissen durch moderne Medizin ersetzt worden und es gibt nur noch wenige Heiler, denen die Patienten aber vertrauen und die auch teilweise Erfolge in der Bekämpfung diverser Krankheiten vorweisen können.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Surakarta war eine Residentschaft im mittleren Drittel der niederländischen Insel Java. Die Residentschaft bildete das Besitztum von zwei unabhängig voneinander operierenden Fürsten, dem so genannten Susuhunan (Kaiser von Surakarta) und dem Prinzen Paku Alaman. Beiden wurde gegen Zahlung bedeutender Jahresgehälter jedweder Einfluss auf die Tagespolitik entzogen.

Gut erhalten ist die von Mauern umgebene Palastanlage des Sunans (Königs) von Surakarta, der Kraton oder Kasunanan, welcher – typisch für eine südostasiatische Palastanlage – neben dem eigentlichen Hof auch weiträumige Wohnanlagen für die zahlreichen Bediensteten und Angehörigen der Herrscherfamilie umfasst. Der Kraton wurde im 18. Jahrhundert von dem angrenzenden Kartasura an seinen heutigen Ort am Fluss Bengawan Solo verlegt.

Der etwas später aufgrund dynastischer Auseinandersetzungen entstandene Junior-Hof Mangkunegaran ist ebenfalls gut erhalten und besitzt einen der schönsten Pendopo (offener Pavillon) von Java. Das Mangkunegaran ist unter anderem für seine Gamelan- und Tanz-Tradition bekannt. Als Ruine ist das niederländische Fort Vastenburg von 1779 an der Nord-Ost-Seite des Kraton erhalten. Ein interessantes Museum javanischer Kultur ist das Radya Pustaka, das sich an der Südseite der Hauptstraße Selamet Riyadi einen knappen Kilometer westlich des Kratons findet. In seiner Nähe findet sich auch der Vergnügungspark Sri Wedari, der unter anderem auch eines der bekanntesten Wayang-Orang-Theater von Indonesien beherbergt.

Bildungswesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt besitzt eine Zweigstelle der islamischen Universität von Yogyakarta, eine staatliche Universität, sowie zahlreiche kleinere Privatuniversitäten. An der Sebelas Maret Nationaluniversität studierte die spätere stellvertretende Außenministerin Osttimors Adaljíza Magno. An der UNS unterrichtete der spätere osttimoresische Gesundheitsminister Sérgio Lobo.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fußballverein der Stadt heißt Persis Solo und spielt derzeit in der höchsten indonesischen Spielklasse, der Liga 1.

2022 fanden in Solo die ASEAN Para Games statt.[7]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Surakarta – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Visualisasi Data Kependudukan. (interaktive Karte). In: gis.dukcapil.kemendagri.go.id. Abgerufen am 28. Juli 2022 (indonesisch).
  2. Gegenüberstellung der beiden Code-Systeme Sistem Informasi Geografis BPS
  3. Population by Region, Urban/Rural, and Sex; Surakarta Municipality. Badan Pusat Statistik Kapubaten Kota Surakarta, abgerufen am 28. Juli 2022 (indonesisch, englisch).
  4. a b Kota Surakarta Dalam Angka 2021/Surakarta Municipality in Figures 2021. In: Badan Pusat Statistik Kota Surakarta. Abgerufen am 28. Juli 2022 (indonesisch, englisch).
  5. Jawa Tengah (Provinz, Indonesien) - Einwohnerzahlen, Grafiken, Karte und Lage. (Portalseite für die Kabupaten und Kota der Provinz Zentraljawa). In: citypopulation.de. Abgerufen am 28. Juli 2022.
  6. Komparasi Demografi. (interaktive Karte). In: gis.dukcapil.kemendagri.go.id. Abgerufen am 2. August 2022 (indonesisch).
  7. Petir Garda Bhwana: Jokowi Officially Closes the 11th ASEAN Para Games. 7. August 2022, abgerufen am 15. August 2022 (englisch).