Sly & Robbie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sly Dunbar
Robbie Shakespeare

Sly & Robbie sind ein jamaikanisches Musiker- und Produzenten-Duo, bestehend aus dem Schlagzeuger Sly Dunbar und dem Bassisten und Keyboarder Robert Shakespeare. Das Duo ist insbesondere für seine Reggae- und Dub-Produktionen bekannt und prägte maßgeblich die Reggae-Rhythmen der 1970er und 1980er Jahre. Sly & Robbie bildeten über Jahre hinweg die Rhythmusgruppe der jamaikanischen Reggae-Band Black Uhuru. Weiterhin wirkten Sie an Alben von Peter Tosh, Gregory Isaacs, Culture und vielen anderen Reggae-Interpreten mit. Bekannt wurden sie auch unter dem Namen The Riddim Twins.

Nachdem sie bereits im Jahr 1985 mit Black Uhuru für Anthem den ersten jemals verliehenen Reggae-Grammy gewonnen hatten, gewannen sie 1999 als Duo mit dem Album Friends einen weiteren Grammy in der Kategorie Bestes Reggae-Album.[1]

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1979: Sly Wicked and Slick
  • 1981: The 60’s, 70’s into the 80’s = Taxi
  • 1981: Syncopation
  • 1985: Language Barrier
  • 1985: Padlock
  • 1985: A Dub Experience (Island Records Inc.)
  • 1987: Rhythm Killers
  • 1988: The Summit (UK)
  • 1998: Friends (Elektra)
  • 1999: Drum and Bass Strip to the Bone feat. Howie B.
  • 1999: X-Uhuru
  • 2001: In Good Company
  • 2002: Dub Transmission Specialists – Off Duty
  • 2003: Late Night Tales
  • 2004: Sly & Robbie Meet the Mad Professor
  • 2004: Version Born

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. grammy.com – Past Winners Search. Abgerufen am 20. Februar 2012.