Philip Charles Lithman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Snakefinger)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Philip Charles Lithman (* 17. Juni 1949 in London; † 1. Juli 1987 in Linz, Österreich), genannt Snakefinger, war ein britischer Gitarrist und Sänger.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Snakefinger wurde durch seine Zusammenarbeit mit den Residents bekannt. Daneben veröffentlichte er eigene Produktionen, unter anderem mit seiner von 1972 bis 1975 bestehenden Band Chilli Willi and the Red Hot Peppers und später mit den Vestal Virgins.

Am Tag der Veröffentlichung seiner Single There’s No Justice in Life starb 1987 Lithman in einem Gästezimmer des Posthofes in Linz – einen Tag vor seinem geplanten Auftritt im Posthof.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kings of the Robot Rhythm (1972)
  • Bongos over Balham (1975, Chilli Willi and the Red Hot Peppers)
  • The Spot (Ralph 7", 1978)
  • Chewing Hides the Sound (1979, mit den Residents)
  • Greener Postures (1980, mit den Residents)
  • Manual of Errors (1982)
  • Against the Grain (Ralph LP, 1983)
  • Snakefinger’s History of the Blues (1984, Live in Europe)
  • Snakefinger’s Vestal Virgins: Live in Chicago (Ralph cassette, 1986; Tec Tones CD, 1996)
  • Night of Desirable Objects (1986, Snakefinger’s Vestal Virgins)
  • Snakefinger: A Collection (East Side Digital CD, 1988)
  • Philip Charles Lithman aka Snakefinger (UWEB CD, 1993)