1. Juli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 1. Juli ist der 182. Tag des gregorianischen Kalenders (der 183. in Schaltjahren), somit bleiben 183 Tage bis zum Jahresende. Damit gehört der 1. Juli auf die Tage bezogen zur ersten Jahreshälfte, obwohl er von den Monaten her der zweiten Jahreshälfte zugerechnet wird.

Historische Jahrestage
Juni · Juli · August
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1097: Schlacht von Doryläum
1431: Higueruela
1810: Louis Bonaparte
1863: Schlacht bei Gettysburg
1867: Karte des Norddeutschen Bundes
1898: Flagge von Weihaiwei
1917: Aisin Gioro Pu Yi
1925: António Maria da Silva
1958: Heinrich Lübke
1990: DDR-Bürger stehen bei einer Bank an, um DM abzuheben
1997: Hongkong

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1762: Banco-Zettel zu 25 Gulden
1845: Basler Taube
1874: Sholes & Glidden Type-Writer
1988: Dax (Logo)
  • 1988: Der von der Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Wertpapierbörsen, der Frankfurter Wertpapierbörse und der Börsen-Zeitung entwickelte Deutsche Aktienindex DAX wird eingeführt. Er entwickelt sich mit der Zeit zum wichtigsten deutschen Aktienindex.
  • 1990: In der DDR löst mit Inkrafttreten der Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion der beiden deutschen Staaten die D-Mark die Mark der DDR als gesetzliches Zahlungsmittel ab.
  • 1992: T-Mobile Deutschland startet als wirtschaftlich selbstständiges Unternehmen das operative Geschäft (unter dem Namen DeTeMobil Deutsche Telekom Mobilfunk GmbH).
  • 1993: In Deutschland werden die fünfstelligen Postleitzahlen eingeführt.
  • 2004: Die US-amerikanische Sportartikelfirma K2 Inc. übernimmt für einen Kaufpreis von 160 Mio. Euro den Sportartikelhersteller Völkl, der zuletzt einen Weltmarktanteil von 10 % bei den Skis hatte.
  • 2006: In Peking startet der offizielle Eröffnungszug nach Lhasa und nimmt den Verkehr auf der höchstgelegenen Bahnstrecke der Erde, der Lhasa-Bahn, auf.

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000: Die Öresundbrücke
2004: Grafik: Sonde Cassini-Huygens am Saturn

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1989: Logo der Loveparade

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1523: Hendrik Vos und Johannes van Esschen

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1502: Bei einem Hurrikan über der spanischen Karibikinsel Hispaniola versinken 20 Schiffe. Alle Menschen an Bord kommen ums Leben.
  • 1867: Beim Zusammenbruch des Schachtes im Steinkohlenbergwerk Neue Fundgrube in Lugau sterben 101 Bergleute.
  • 1942: Bei der Versenkung des japanischen Passagier- und Frachtschiffs Montevideo Maru durch ein amerikanisches U-Boot sterben 1053 überwiegend australische Kriegsgefangene und Zivilinternierte.
  • 2002: Bei der Flugzeugkollision von Überlingen stoßen ein russisches Passagierflugzeug vom Typ Tupolew Tu-154 und eine Frachtmaschine der DHL vom Typ Boeing 757 in 11.000 m Höhe über dem Bodensee bei Überlingen zusammen und stürzen ab. Es gibt 71 Tote. Als Ursache wird ein Fehler der zuständigen schweizerischen Luftüberwachung Skyguide angegeben. Es ist das schwerste Flugzeugunglück über Deutschland in neuerer Zeit.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1904: Poster der Olympi­schen Sommer­spiele

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik. Einträge zu Fußballweltmeisterschaftsspielen finden sich in den Unterseiten von Fußball-Weltmeisterschaft. Das Gleiche gilt für Fußball-Europameisterschaften.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christian II. (* 1481)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johannes Wiedewelt (* 1731)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

George Sand (* 1804)

1851–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ellen Amman (* 1870)
Charles Laughton (* 1899)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amy Johnson (* 1903)
Olivia de Havilland (* 1916)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hans Werner Henze (* 1926)
David Prowse (* 1935)
Jeff Wayne (* 1943)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dan Aykroyd (* 1952)
Diana, Princess of Wales (* 1961)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liv Tyler (* 1977)
Marit Larsen (* 1983)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alfonx VI. († 1109)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Baptist Homann († 1724)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mahmud II. († 1839)
Michail Bakunin († 1876)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

George S. Morison († 1903)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ernst Röhm († 1934)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thea von Harbou († 1954)
Louis-Ferdinand Céline († 1961)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Landon († 1991)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nikolai Bassow († 2001)
Karl Malden († 2009)
Nicholas Winton († 2015)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 1. Juli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien