Software AG - Stiftung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Software AG - Stiftung ist eine anthroposophienahe Stiftung deutschen Rechts mit Sitz in Darmstadt, in die der Gründer der Software AG, Peter Schnell, im Gründungsjahr 1992 98 % der Aktien der Software AG eingebracht hat.[1] Die Stiftung gehört mit jährlich rund 25 Millionen Euro Fördergeldern zu den größten Stiftungen in Deutschland.

Mitte 2005 betrug der Anteil der Stiftung an den ausstehenden Aktien der Software AG 31,3 %, Ende 2010 29 %. Anfang 2011 beträgt das Stiftungskapital ca. 1,3 Mrd. €[2].

Die Stiftung unterstützt Projekte aus den Bereichen:

  • Erziehung und Bildung
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Behindertenhilfe
  • Altenhilfe

sowie Förderung in den Bereichen:

  • komplementärmedizinische Forschung
  • biologisch-dynamische Forschung
  • Reformpädagogik
  • Naturhilfe

Die Stiftung unterstützt viele Projekte aus dem Umfeld der Anthroposophie - aufgrund des persönlichen Interesses Peter Schnells an dieser Weltanschauung. Unter anderem wurde mit den Mitteln der Stiftung 2009 die Universität Witten-Herdecke vor der Schließung bewahrt.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.software-ag-stiftung.de/die-stiftung/kurzportaet/
  2. a b FAZ, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 27. Februar 2011, Nr. 8, S. 40, "Der Anthroposoph"

Koordinaten: 49° 49′ 45,3″ N, 8° 39′ 32,3″ O