Some Friendly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Some Friendly
Studioalbum von The Charlatans

Veröffent-
lichung(en)

8. Oktober 1990

Label(s) Dead Dead Good / Situation Two / Beggars Banquet Records

Format(e)

LP, Vinyl, CD

Genre(s)

Rock, Madchester

Titel (Anzahl)

11

Laufzeit

47 min 54s

Besetzung

Produktion

  • Chris Nagle

Studio(s)

The Windings, Wales

Some Friendly ist das Debütalbum der britischen Band The Charlatans. Es wurde am 8. Oktober 1990 veröffentlicht und belegte Platz eins der Album UK Top 40.

Das Album[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Charlatans waren Teil der Madchester-Bewegung um The Stone Roses und The Happy Mondays. Der Veröffentlichung von Some Friendly gingen zwei erfolgreiche Singles (The Only One I Know und Then) voraus. Some Friendly war der erste von bisher drei Nummer eins Alben der Charlatans in Großbritannien sowie das erfolgreichste Album der Band in den USA (Nummer 73). Die Songs The Only One I Know und Sproston Green sind von der Gruppe während ihrer Karriere regelmäßig live gespielt worden.

Der Sound[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sound dieses Albums ist deutlich von dem anderer Madchester Bands wie Stone Roses oder Happy Mondays beeinflusst. Geprägt wird das Album durch den Einsatz des Keyboards, wodurch der Sound sehr an jenen der gleichzeitig aufgekommenen Inspiral Carpets erinnert.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. You're Not Very Well (Baker, Blunt, Brookes, Burgess, R. Collins) – 3:31
  2. White Shirt (Blunt, Burgess, R. Collins) – 3:25
  3. The Only One I Know (Baker, Blunt, Brookes, Burgess, R. Collins) – 3:58
  4. Opportunity (Blunt, Brookes, Burgess) – 6:41
  5. Then (Blunt, Brookes, Burgess, R. Collins) – 4:11
  6. 109 Pt.2 (Blunt, Brookes, Burgess, R. Collins) – 3:18
  7. Polar Bear (Baker, Blunt, Brookes, Burgess, R. Collins) – 4:56
  8. Believe You Me (Blunt, Brookes, Burgess, R. Collins) – 3:41
  9. Flower (Baker, Blunt, Burgess, R. Collins) – 5:27
  10. Sonic (Brookes, Burgess, R. Collins) – 3:32
  11. Sproston Green (Baker, Blunt, Burgess, R. Collins) – 5:08

Expanded Edition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum 20-jährigen Jubiläum des Albums wurde es als 2CD Expanded Edition wiederveröffentlicht. Die erste CD entspricht dem Originalalbum ohne The Only One I Know, die zweite CD enthält folgende Songs:

  1. The Only One I Know
  2. Imperial 109
  3. Everything Changed
  4. Then (BBC Peel session)
  5. Always In Mind (BBC Peel session)
  6. You Can Talk To Me (BBC Peel session)
  7. Polar Bear (BBC Peel session)
  8. You’re Not Very Well (BBC Goodier session)
  9. Indian Rope (BBC Goodier session)
  10. The Only One I Know (BBC Goodier session)
  11. White Shirt (BBC Goodier session)
  12. Then (alternate take)
  13. Taurus Moaner
  14. Polar Bear (12” mix)
  15. Over Rising
  16. Way Up There
  17. Happen To Die (long version)
  18. Opportunity Three

Some Friendly and greatest hits live (roundhouse, london, 31. Mai 2010)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CD 1

  1. 109
  2. Your're[sic!] Not Very Well
  3. White Shirt
  4. Opportunity
  5. Sonic
  6. Then
  7. Overising
  8. Way Up There
  9. Happen to Die

CD 2

  1. You Can Talk to Me
  2. Polar Bear
  3. Believe You Me
  4. Flower
  5. The Only One I Know
  6. Indain[sic!] Rope
  7. Everything Changed

CD 3

  1. Me In Time
  2. Can't Even Be Bothered
  3. Sproston Green

Singleauskoppelungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Only One I Know[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlicht am 14. Mai 1990, UK #9, US Modern Rock #5

1. The Only One I Know, 2. Imperial 109 (edit), 3. Everything Changed, 4. You Can Talk To Me

Then[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlicht am 10. September 1990, UK #12, US Modern Rock #4

1. Then, 2. Taurus Moaner, 3. Taurus Moaner (instrumental), 4. Then (alternate take)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]