Sotschi (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sotschi
Сочи
Sotschi-Fluss

Sotschi-Fluss

Daten
Gewässerkennzahl RU06030000312109100000677
Lage Region Krasnodar (Russland)
Flusssystem Sotschi
Quelle Bolschaja-Berge (Großer Kaukasus)
43° 47′ 10″ N, 40° 1′ 22″ O
Quellhöhe 2250 m
Mündung Schwarzes MeerKoordinaten: 43° 35′ 0″ N, 39° 42′ 53″ O
43° 35′ 0″ N, 39° 42′ 53″ O
Mündungshöhe m
Höhenunterschied 2250 m
Länge 45 km[1]
Einzugsgebiet 296 km²[1]
Rechte Nebenflüsse Psluch, Atschepse
Großstädte Sotschi
Schiffbar nicht schiffbar

Der Sotschi (russisch Сочи; adygeisch Шъачэ; abchasisch Шəача) ist ein Fluss im Kaukasus, der in der Stadt Sotschi in das Schwarze Meer mündet.

Der Sotschi fließt durch die Stadtrajons Zentralny und Chostinski von Sotschi in der südrussischen Region Krasnodar. Es ist der drittlängste Fluss von Sotschi nach Msymta und Tschache. Die wichtigsten Nebenflüsse sind Jegoschka, Ojschcho, Ats und Agwa.

Im Bereich der Mündung beim Riviera-Park[2] sind die Ufer mit Beton verstärkt worden. Entlang des Flusses liegen die Orte und Vororte Baranowka, Plastinka und Orechowka und Aschtschek.

In den Dreißiger-Jahren des 20. Jahrhunderts wurde Gold entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Sotschi im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
  2. Sochi Arboretum and Riviera