South Tarawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
South Tarawa
South Tarawa (Kiribati)
South Tarawa
South Tarawa
Koordinaten 1° 20′ N, 172° 59′ OKoordinaten: 1° 20′ N, 172° 59′ O
Basisdaten
Staat Kiribati

Inselgruppe

Gilbertinseln
Einwohner 56.388 (2015)
Küstenerosion durch Meeresanstieg in South Tarawa
Küstenerosion durch Meeresanstieg in South Tarawa
Karte von South Tarawa
Karte von Tarawa
Umrisskarte von Tarawa, 1974

South Tarawa (auch Teinainano Urban Council oder TUC) ist die Hauptstadt der im Zentralpazifik gelegenen Republik Kiribati. Sie zählt rund 56.400 Einwohner (Stand 2015).[1]

Die Insel Bairiki wurde wegen der früheren Konzentration der Regierungsstellen, die jetzt hauptsächlich auf drei Inseln verteilt sind, auch als Hauptstadt des Inselstaates bezeichnet.

Im Zweiten Weltkrieg war South Tarawa mit Betio der Schwerpunkt der Schlacht um die Gilbertinseln.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

South Tarawa umfasst die südlichen Inseln des Atolls Tarawa, von Ost nach West: Tanaea, Bonriki (mit Flughafen und Bikenibeu), Eita, Ambo (mit Parlamentsgebäude), Nanikai und Bairiki. Die Gesamtfläche des Distriktes beträgt 14,09 km² (ohne Betio).[2] Betio bildet seit einiger Zeit einen eigenen Distrikt (Betio Town Council) und ist damit nicht mehr Teil des Distriktes South Tarawa.

Folgen des Klimawandels[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In South Tarawa sind die Folgen des Klimawandels bereits spürbar, da der Meeresspiegel ansteigt und dadurch Küstenerosion und die Versalzung von Süßwasserquellen hervorgerufen werden. Da die Lage auf vielen Nachbaratollen noch prekärer ist, sind viele Menschen von den umliegenden Atollen nach South Tarawa geflohen. Durch den ständigen Zuzug hat South Tarawa mit Überbevölkerung zu kämpfen, da die Bevölkerungsdichte inzwischen vergleichbar mit der in Tokio ist. Die Versorgung der wachsenden Bevölkerung mit Nahrungsmitteln, Wasser und sanitären Anlagen gestaltet sich inzwischen schwierig.[3][4]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Distrikt South Tarawa leben mit knapp 56.400 Einwohnern (Stand 2015)[1] mehr als die Hälfte der Gesamtbevölkerung der Inselrepublik. Das besiedelte Gebiet erstreckt sich über mehrere mit befahrbaren Dämmen verbundene Inseln des Atolls und hat eine Ausdehnung von fast 30 km Länge bei einer maximalen Breite von knapp über einem Kilometer.

Bevölkerungsstatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orte und Einwohnerzahlen
(von Osten nach Westen)
Zensus Ort 1978[5] 2005[6] 2010[7] 2015[1]
Ost Tanaea 27 91 279 198
Bonriki 635 2119 2355 2829
Temwaiku 2011 3135 4072
Causeway 1780 2054 1843
Bikenibeu 3971 6170 6568 7575
Abarao 322 908 1665 1761
Eita 612 2299 3061 3395
Tangintebu 128 94 89 150
Taborio 187 955 1282 1293
West Ambo 1688 2200 2780
Banraeaba 501 1789 1969 2072
Antebuka 504 390 1087 1615
neuer Campus Teaoraereke 848 3939 4171 5105
Nanikai 604 803 988 1152
Bairiki 1956 2766 3524 3218
Betio Betio 7626 12.509 15.755 17.330
Gesamt 17.921 40.311 50.182 56.388

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung für die Jahre 1947–2010[8]
Zensus 1947 1963 1968 1973 1978 1985 1990 1995 2000 2005 2010a[7]
Gesamt 1.671 6.101 10.616 14.861 17.921 21.393 25.380 28.350 36.717 40.311 50.182

a 2010: ohne Betio 34.427, einschließlich Betio 50.182 Einwohner.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Größter Arbeitgeber von South Tarawa ist eine Marineschule für Seefahrer. Außerdem ist South Tarawa das touristische Zentrum Kiribatis, das vor allem neuseeländische Touristen anzieht.[3]

  • Luftverkehr: Der Flughafen Bonriki International Airport von Kiribati liegt auf der Insel Bonriki.
  • Schiffsverkehr: Der Haupthafen des Inselstaates befindet sich auf Betio, von dem auch der Fährverkehr zu den außerhalb liegenden Inseln ablegt, während von Bairiki aus der Fährverkehr innerhalb Tarawas bedient wird. [9]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Bairiki befindet sich ein Campus der University of the South Pacific bei dem Ort Teaoraereke, der von mehr als 3.000 Studenten besucht wird.[10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: South Tarawa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Population and No of Households by Island: 2010, 2015. Population and Housing Census, 2015. Abgerufen am 16. Mai 2018.
  2. Report on the Kiribati 2010 Census of Population and Housing. Vol 1: Basic Information and Tables. Appendix 5: Land Area of Islands in Kiribati. S. 223/224. Abgerufen am 12. November 2016 (englisch).
  3. a b Urlaub in South Tarawa. Abgerufen im 6. Januar 2018 (deutsch).
  4. Julian Siddle: Tiny island's struggle with overpopulation. In: BBC News. 3. Februar 2014 (bbc.com [abgerufen am 6. Januar 2018]).
  5. Report of the 1978 Census of population and housing. Republic of Kiribati 1980, Vol. 1, S. 6–7.
  6. Kiribati 2005 Census of Population and Housing. Provisional Tables. Abgerufen am 29. März 2010 (englisch).
  7. a b Report on the Kiribati 2010 Census of Population and Housing. Vol 1: Basic Information and Tables. Part B: Personal (Population) Tables. Table 1a: Population and No. of Households by Island, Ethnicity, and Land Area - 2010. S. 31. Abgerufen am 12. November 2016 (englisch).
  8. Kiribati: 2005 Census. Vol. 2: Analytical Report. 2007. Final Report, S. 110. Abgerufen am 17. April 2010 (englisch).
  9. Tarawa - Wikitravel. Abgerufen am 6. Januar 2018 (englisch).
  10. USP Kiribati Campus. Abgerufen im 6. Januar 2018 (englisch).