Sport 2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SPORT 2000 International GmbH[1]

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1988
Sitz Mainhausen, Deutschland
Leitung Margit Gosau, Managing Director
Umsatz 6,3 Mrd. EUR (2017) [2]
(Umsatz der Lizenz-Partner)
Branche Dienstleistung, Groß- und Außenhandel, Sportfachhandel
Website [2]

Länder mit SPORT-2000-Aktivitäten

SPORT 2000 ist eine international tätige Sport-Einkaufs- und Marketingkooperation.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SPORT 2000 International GmbH wurde 1988 in der Schweiz als „Golden Team International“ gegründet. Seit 1999 besteht der Firmensitz in Deutschland. Seitdem verzeichnete die Gruppe ein stetiges Wachstum und ist derzeit in 25 Ländern präsent. Mehr als 3800 selbständige Sportfachhändler in 24 Ländern sind unter dem Dach der SPORT 2000 International GmbH vereint. Insgesamt repräsentiert SPORT 2000 International im Jahr 2017 ein Umsatzvolumen von über 6,3 Milliarden Euro.

Seit 2013 sponsert Sport 2000 ein Skisprung-Team, das unter dem Namen „Red Eagles“ auftritt.[3]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SPORT-2000-Geschäft

Im Jahr 1979 gründeten vier Händler aus dem Shop-in-Shop-System „Sportcenter“ heraus die FACH-SPORT Handelsgesellschaft mbH – die Keimzelle der späteren SPORT 2000 Deutschland. Die SPORT 2000 Deutschland GmbH mit Sitz in Mainhausen bei Frankfurt am Main stellt den größten nationalen Verband innerhalb der SPORT 2000-Gruppe dar.

SPORT 2000 Deutschland verfügt inklusive des Schweizer Tochterunternehmens über rund 1000 Mitglieder, die zusammen 1400 Fachgeschäfte betreiben. 2010 erzielten diese Umsatzerlöse von rund 1,5 Milliarden Euro, womit SPORT 2000 mit einem Marktanteil von über 20 Prozent am deutschen Sportartikel- und Sportmodemarkt den zweiten Platz in der Branche einnahm. Zusammen beschäftigen die deutschen SPORT 2000-Mitglieder rund 6000 Mitarbeiter und verfügen über eine Verkaufsfläche von etwa 570.000 m².

Die SPORT 2000 Schweiz AG wurde im Jahr 2005 als Tochtergesellschaft der SPORT 2000 Deutschland GmbH gegründet und ist an über 250 Verkaufspunkten[4] (Stand: März 2018) in der Schweiz präsent.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter dem Dach der SPORT 2000 befinden sich verschiedene Betriebstypen. Neben dem klassischen Vollsortiments-Sportgeschäft findet man bei SPORT 2000 reine Teamsport-, Outdoor-, Running- oder Golf-Geschäfte. Diese Spezialisten bilden innerhalb der SPORT 2000 eigene Organisationseinheiten, u. a. in Form der Outdoor Profi GmbH mit 80 Outdoor-Spezialisten oder der TEAMSPORT PPOFIS mit 50 Teamsport-Spezialisten. Darüber hinaus ist die LEX Laufexperten GmbH & Co. KG mit 68 Running-Fachgeschäften zu einem Großteil innerhalb der SPORT 2000 organisiert.

Die SPORT 2000 Deutschland GmbH erbringt für die angeschlossenen Händler Dienstleistungen auf unterschiedlichen Gebieten. Kern der Dienstleistung ist die Warenversorgung. Dazu gehören die Erstellung von Warenprogrammen und die Verhandlung zentraler Einkaufskonditionen mit den Lieferanten der Sportartikelindustrie. Gleichzeitig ist SPORT 2000 selbst Warenlieferant über die Marken High Colorado (Outdoor), York (Activewear), Stuf (Lifestyle-Sport) und V3Tec (Sportswear & Equipment), die den Händlern exklusiv angeboten werden. Zusätzlich übernimmt SPORT 2000 Großhandelsfunktionen für zahlreiche Marken der Sportartikelindustrie und führt eigenständige Messen durch.

Outdoorkleidung der Eigenmarke High Colorado

Als Tochtergesellschaft von Europas größter Handelskooperation, der Ariston-Nord-West-Ring (ANWR GROUP), bedient sich SPORT 2000 zahlreicher konzernübergreifender Dienstleistungen. Diese liegen in der Erstellung von Marketing- und Verkaufskonzepten, der Unternehmens-, Steuer- und Wirtschaftsberatung, der Finanzdienstleistung und Zentralregulierung (DZB Bank), IT- und Logistikservices (Vanteno GmbH) sowie der Aus- und Weiterbildung der angeschlossenen Handelsunternehmen.

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Österreich ist SPORT 2000 vertreten durch Zentrasport Österreich e.Gen. Hervorgegangen ist das Unternehmen im Mai 1972 aus 10 Sporthändlern, die eine Einkaufsgemeinschaft bildeten. Heute besteht SPORT 2000 Österreich aus 209 Sportfachhändlern mit 319 Geschäften im gesamten Bundesgebiet. Die Länder Tschechien, Slowakei und Ungarn miteinbezogen, werden von Österreich aus insgesamt 272 Sportfachhändler mit 431 Geschäften betreut. Damit ist die Gruppe Arbeitgeber für insgesamt 2350 Mitarbeiter.

Ein weiteres Standbein der SPORT 2000 Österreich bildet der Skiverleih. SPORT 2000 rent startete in der Wintersaison 2000/2001. Im Jahre 2001 wurde SPORT 2000 dafür mit dem Österreichischen Staatspreis Marketing[5] ausgezeichnet. Das Konzept wurde mittlerweile über die SPORT 2000-Partner in Frankreich, Italien und der Schweiz internationalisiert, so dass SPORT 2000 rent heute mit über 600 Verleihstationen eine der großen Skiverleihorganisationen in den Skigebieten Europas darstellt. 180 Stationen davon befinden sich in Österreich. Damit ist sie die größte Skiverleihorganisation mit der weitesten Flächendeckung Österreichs.

Seit Mai 2015 bietet SPORT 2000 Österreich auch einen Online-Fahrradverleih.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag im Handelsregister des Bundeslandes Hessen
  2. [1]
  3. Sport2000 International: Sport2000 Skijumping. Abgerufen am 2. März 2018.
  4. Sport 2000 Schweiz. Abgerufen am 2. März 2018.
  5. Liste der Staatspreisträger Marketing 2001 (Memento vom 6. Oktober 2006 im Internet Archive)