Spurmaß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Spurmaß ist der Abstand zwischen den beiden Spurkranzflanken eines Radsatzes beziehungsweise zweier korrespondierenden Losräder von Schienenfahrzeugen.

Gemessen wird das Spurmaß 10 mm über dem Laufkreis. Bei einem deutschen Vollbahn-Radsatz (also Normalspur, eine Spurweite mit einem Nennmaß von 1435 Millimetern (4′ 8,5″) zwischen den Innenkanten der Schienenköpfe) beträgt das Spurmaß zwischen 1410 und 1426 mm. Zwischen Spurmaß und Spurweite besteht folgender Zusammenhang:

Spurweite = Spurmaß + Spurspiel − 1 mm

Die Differenz von ca. einem Millimeter rührt daher, dass Spurmaß und Spurweite nicht auf derselben Höhe gemessen werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]