Squacquerone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Squacquerone di Romagna

Squacquerone (auch squacquero, squacquarone oder squaqquerone) ist ein italienischer Frischkäse aus Kuhmilch.

Der Käse ist weiß, seine Konsistenz ähnelt einer Mischung aus Mascarpone und Crème fraîche. Er stammt aus der Region Romagna und wird häufig mit der dort typischen Piadina gegessen. Er wird frisch hergestellt und sollte innerhalb von wenigen Tagen verzehrt werden.

Unter dem Namen Squacquerone di Romagna erhielt er 2012 das Siegel Denominazione d’Origine Protetta EU-Gemeinschaftszeichen gU.svg. Gemäß den EU-Vorschriften darf dieser ausschließlich in Forli-Cesena, Ravenna, Rimini, Bologna sowie in einem Teil Ferraras aus Milch der Rassen Romagnola, Frisona italiana und Bruna Alpina hergestellt werden.[1]

Der Name entstammt dem in der Emilia-Romagna verbreiteten Dialekt Romagnol und leitet sich aus dem italienischen Wort für "schmelzen" (squagliare) ab.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.kaesewelten.info/kasesorten/kuhmilch/squacquerone
  2. The Oxford Companion to Cheese bei Google Books, abgerufen am 31. Mai 2017