St.-Nikolaus-Kathedrale (Kiew)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 50° 25′ 37″ N, 30° 31′ 3″ O

Hauptportal der Kathedrale

Die St.-Nikolaus-Kathedrale (ukrainisch Церква Святого Миколая/Zerkwa Swjatoho Mykolaja) ist ein römisch-katholisches Kirchengebäude im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt Kiew.

Die vom bekannten Architekten Władysław Horodecki von 1899 bis 1909 im neogotischen Stil erbaute Konkathedrale des Bistums Kiew-Schytomyr ist, nach der Alexanderkirche, die älteste katholische Kirche Kiews. Die neugotische Kathedrale in der Tscherwonoarmijska-Straße (Червоноармійська вулиця) Nr. 77 besitzt zwei Spitzbogentürme mit einer Höhe von 62 Metern.[1][2]

Das Kirchengebäude ist auch die Nationale Konzerthalle der Orgel- und Kammermusik der Ukraine.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: St.-Nikolaus-Kathedrale (Kiew) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Günter Schäfer: Kiev, Rundgänge durch die Metropole am Dnepr. 3. Auflage 2011; Trescher Verlag, ISBN 978-3-89794-181-6, S. 170.
  2. offizielle Gemeindewebseite (Memento des Originals vom 8. März 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/nicolasparish.org.ua, zuletzt abgerufen am 7. März 2014 (ukrainisch)
  3. National organ and chamber music hall of Ukraine, zuletzt abgerufen am 7. März 2014 (englisch)