St. Gertraud (Halle)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Turm von St. Gertraud

Die Kirche St. Gertraud ist die Dorfkirche des Ortes Reideburg, der heute Stadtteil von Halle (Saale) ist. Es handelt sich um einen Bau aus romanischer Zeit. Die Kirche wurde 1724–1725 barock umgebaut. Bemerkenswert sind der gotische Schnitzaltar aus der Zeit um 1430 und der Kanzelkorb aus der Spätrenaissance.

Die Kirchengemeinde gehört zum Pfarrbereich Dieskau im Kirchenkreis Halle-Saalkreis der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Gertraud (Reideburg) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Webauftritt auf der Website des Kirchenkreises, abgerufen am 30. Januar 2018

Koordinaten: 51° 29′ 4,7″ N, 12° 2′ 44″ O