St. Laurentius (Odenkirchen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kirche von Osten
Kirche
Kirche, Blick zum Chor
Kirche

Die katholische Pfarrkirche St. Laurentius steht im Stadtteil Odenkirchen in Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen), Laurentiusplatz 9.

Die neuromanische Kirche wurde 1889 bis 1891 erbaut. Es wurde unter Nr. L 033 am 17. September 1991 in die Denkmalliste der Stadt Mönchengladbach[1] eingetragen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Objekt liegt südwestlich der in den Laurentiusplatz einmündenden Straßen Burgfreiheit und der von-der-Helm-Straße in unmittelbarer Nähe des Ortszentrums in Odenkirchen auf einem Eckgrundstück.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es handelt sich um eine dreischiffige, gewestete Basilika mit Querschiff. Östlich des zweijochigen Langschiffs steht der von einem steilen Rhombendach abgeschlossene hohe Ostturm. Ein halbrunder Chorabschluss wird flankiert von je einem schlanken Turm über quadratischem Grundriss mit je einem Sakristeieinbau.

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Orgel wurde von der Orgelbaufirma Rensch (Lauffen/Neckar) errichtet. Das Schleifladen-Instrument hat 40 Register auf drei Manualen und Pedal. Die Spiel- und Registertrakturen sind mechanisch.[2]

I Grand Orgue C–g3
1. Bourdon 16′
2. Montre 8′
3. Flûte harmonique 8′
4. Bourdon 8′
5. Salicional 8′
6. Prestant 4′
7. Flûte douce 4′
8. Nazard harmonique 223
9. Octavin 2′
10. Grosse Mixture III-IV 4′
11. Plein jeu V 2′
12. Cornet V (ab c1) 8′
13. Bombarde 16′
14. Trompette 8′
II Solo expressif C–g3
15. Bourdon 8′
16. Montre 4′
17. Flûte octaviante 4′
18. Piccolo 2′
19. Sesquialtera II 223
20. Cymbale III 1′
21. Voix humaine 8′
22. Cromorne 8′
Tremblant doux
III Récit expressif C–g3
23. Cor de nuit 8′
24. Viole de Gambe 8′
25. Voix céleste (ab c0) 8′
26. Prestant 4′
27. Flûte traversière 4′
28. Nazard 223
29. Doublette 2′
30. Tierce 135
31. Trompette harmonique 8′
32. Clairon harmonique 4′
33. Basson-Hautbois 8′
34. Basson 16′
Tremblant
Pedale C–f1
35. Flûte ouverte 16′
36. Soubasse 16′
37. Basse 8′
38. Chant de Laurent-Flûte 4′
39. Bombarde 16′
40. Trompette 8′
  • Koppeln: II/I, III/I (Suboktavkoppel), III/II, I/P, II/P, III/P

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Denkmalliste der Stadt Mönchengladbach
  2. Informationen zur Orgel auf der Website der Gemeinde

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Laurentius (Odenkirchen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Homepage der Pfarre St. Laurentius Odenkirchen

Koordinaten: 51° 7′ 55″ N, 6° 26′ 58,1″ O