St. Laurentius (Süsel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seitenansicht der die Kirche St. Laurentius in Süsel (aus Südost)

Die Kirche St. Laurentius in Süsel ist eine Kirche in der Gemeinde Süsel im Kreis Ostholstein in Schleswig-Holstein. Sie gehört zu in der Kolonialisationzeit entstandenen Vicelinkirchen, steht auf dem Kirchanger in der Ortsmitte und ist das älteste Gebäude Süsels.

Die Kirche ist vermutlich zwischen 1160 und 1180 im spätromanischen Stil entstanden. Der ursprünglich runde Turm der Kirche wurde zuerst 1735 verkürzt und 1844 durch einen viereckigen ersetzt.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der quadratische Turm wurde aus Backstein auf einem Fundament aus behauenen Natursteinen errichtet und hat ein klassizistisches Portal, über dem der Hinweis „RENOVIERT 1844“ angebracht ist. Der sich nach oben, durch einen mit Dachziegeln gedeckten Absatz verjüngende Turm hat ein mit Dachziegeln gedecktes Dach, das in einen Dachreiter übergeht. Auf den beiden Seiten befindet sich jeweils eine Turmuhr.

Das im ursprünglichen Zustand erhaltene Kirchenschiff, bestehend aus Langhaus mit Chor und halbrunder Apsis, ist aus Feldsteinen gemauert. Lediglich auf der Südseite der Kirche sind größere Flächen aus Backstein eingefügt, auf der Nordseite sind Stützmauern aus Backstein angefügt worden.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gedenksteine für Kaiser Wilhelm I., von Bismarck und von Moltke bei der Feldsteinkirche in Süsel

In direkter Nähe der Kirche befindet sich

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Laurentius (Süsel) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 54° 4′ 33,3″ N, 10° 43′ 2,8″ O