St. Petrus Canisius (Freiburg im Breisgau)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
St. Petrus Canisius in Freiburg-Landwasser
St. Petrus Canisius, Inneres
Orgel

Die Kirche St. Petrus Canisius ist eine römisch-katholische Pfarrkirche im Stadtteil Landwasser der Stadt Freiburg im Breisgau. Die zu den Kulturdenkmälern Baden-Württembergs gehörende Anlage mit Gemeindezentrum, angrenzendem Pfarrhaus und Kindergarten wurde 1969/70 nach Plänen des Architekten Rainer Disse im damals neu entstehenden Stadtteil Landwasser erbaut. Die Pfarrgemeinde St. Petrus Canisius gehört zur Seelsorgeeinheit Freiburg Nordwest im Dekanat Freiburg der Erzdiözese Freiburg.

Innenraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Innenraum wurde 1974 von dem Künstler Florian Lechner vorwiegend in Schmelzglas und Chromnickelstahl ausgestaltet. Im Innenraum legte der Künstler die Schwerpunkte nach den Bibelworten „So schaue darauf, dass das Licht in dir nicht Finsternis sei.“ (Lk 11,36 EU) auf die Zahl Sieben und die Lichtsymbolik.

der Altarbereich, durch eine Stufe vom übrigen Kirchenraum abgehoben, umfasst die zentralen liturgischen Dienste: den Altar selbst, den Tabernakel und das Taufbecken.

1993 wurde die von der Orgelwerkstatt Rieger aus Vorarlberg erbaute Orgel geweiht. Sie ist neben dem Altarbereich aufgestellt und hat 33 Register auf zwei Manualen und Pedal und besteht aus insgesamt 2300 Pfeifen.[1]

Glocken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche verfügt über vier Glocken, die 1998 von der Karlsruher Glockengießerei Bachert gegossen und im Jahr 2000 geweiht wurden. Sie sind, da kein Kirchturm vorhanden ist, untergebracht in einer quaderförmigen Glockenstube, die über dem Hauptdach der Kirche liegt.[2] Sie haben die für Glocken etwas ungewöhnlichen Namen Persevera, Familie, Bewahrung der Schöpfung, Ökumene. Die Glockenzier stammt vom Künstler Florian Lechner.

Übersicht
Nr. Ø (mm) kg Schlagton
1. 1219 1066 e′+6
2. 999 572 g′+6
3. 881 388 a′+5
4. 794 324 h′+4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: St. Petrus Canisius (Freiburg) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Orgel auf der Homepage der Rieger Orgelbau, mit Disposition, abgerufen am 24. September 2017
  2. Das Geläut von St. Petrus Canisius auf der Homepage der Glockeninspektion Erzhdiözese Freiburg, abgerufen am 24. September 2017

Koordinaten: 48° 1′ 23,71″ N, 7° 48′ 30,72″ O