Stablecoin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stablecoins sind Kryptowährungen, deren Preis durch aktive oder automatische Preisbindungsmechanismen mit dem Ziel geringer Abweichungen in Bezug auf eine nationale Währung, einen Währungskorb oder andere Vermögenswerte gesteuert wird.[1]

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tether (USDT) ist ein blockchainbasierter Vermögenswert, der an den US-Dollar gebunden ist, somit ist er ein Stablecoin. 1 USDT entspricht hierbei immer gemäß den Versprechungen der Herausgeberfirma, mit minimalen Schwankungen, möglichst genau $1.00.[1] Tether steht jedoch seit geraumer Zeit unter starker Kritik, weil bisher nicht bewiesen werden konnte, dass USDT zu 100 % durch USD gedeckt ist. Deshalb gewinnt der Stablecoin-Konkurrent USD Circle (USDC) schnell an Marktrelevanz und scheint nach derzeitigem Trend USD Tether bald in der Marktkapitalisierung (USDC ist derzeit auf Platz 2 nach USDT) zu überholen.[2]

Die geplante Internetwährung Diem soll durch aktive Geldpolitik der damit verbundenen Libra Association an einen Währungskorb gebunden werden.[3]

Sollte sich die Schwedische Reichsbank am Ende ihres Evaluationsprozesses entscheiden, die E-krona blockchainbasiert herauszugeben, wäre diese Kryptowährung als digitales Zentralbankgeld der schwedischen Geldpolitik unterworfen.[4]

Neben währungsgebundenen Stablecoins (US-Dollar-Stablecoins, EURO-Stablecoins sowie Schweizer-Franken-Stablecoins) sind auf diversen Kryptobörsen auch GOLD-Stablecoins bzw. goldgebundene Stablecoins handelbar.[5]

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um die Bindung an den Basiswert sicherzustellen, ist eine 1 zu 1 Deckung durch den Basiswert notwendig. Die bestehenden Stablecoins machen dies jedoch typischerweise nicht. Tether oder USD Coin verwenden Anleihen zur Deckung, andere Anbieter versprechen die Deckung durch Algorithmen sicherzustellen.[6] Entsprechend trägt der Käufer eines Stablecoins zusätzlich zu dem Risiko des Basiswertes selbst immer ein Emittentenrisiko und das Risiko einer unvollständigen Deckung.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b blockchainwelt.de, Was sind Stablecoins? – Definition, Erklärung und Übersicht
  2. Stablecoin Lending Zinsen – Plattformen, Erfahrungen, Anleitungen [2022]. In: Kopfinvest. David Berger, 22. Juni 2022, abgerufen am 22. Juni 2022.
  3. Libra Whitepaper, Die Libra-Währung und die Reserve
  4. riksbank.se, E-krona project reports
  5. Infos, Kurse & News zu STABLECOINS. In: stablecoin.de. Abgerufen am 5. Februar 2022.
  6. Wie Stablecoins funktionieren; in: FAZ vom 6. Januar 2022, S. 23